Sport : „Musste Bodo fragen“

Udo Lindenberg zu Gast bei der Pokalparty der Bayern

-

Udo Lindenberg… das darf doch nicht wahr sein!

Was denn?

Wie kommt ein Mann mit dem sorgfältig gepflegten Image des AnarchoRockers zur Pokalparty des FC Bayern München?

Wieso Bayern München? Ich bin hier als Gast der Telekom. Die haben meine letzte Tour gesponsert. Cooler Laden.

Ähm, Udo Lindenberg lässt sich von der Telekom sponsern und tafelt mit den Bayern, über die er sich früher lustig gemacht hat?

Ich hab’ mich über die Bayern lustig gemacht? Kann ich mich nicht dran erinnern.

Im Song „Bodo Ballermann“. Da wird Fränzchen Beckenbauer schon mal ein blauer Fleck am Schienbein verpasst. Bodo Ballermann hat gesoffen und rumgehurt – und zu den Bayern wäre er bestimmt nicht gegangen.

Kann sein. Musste Bodo fragen.

…oder er hätte den Bayern einen reingeballert. Wenn Bodo Ballermann bei Lautern gespielt hätte, wäre das Finale nicht so einseitig gewesen.

War das so schlimm? Ich habe es nicht gesehen. Ich kenne die Spieler auch gar nicht. Bayern hat gewonnen, oder?

Ja, 3:1. Das Spiel war schon nach zehn Minuten entschieden. Deswegen haben die Leute hier alle so gute Laune.

Das liegt vielleicht auch an der Musik. Gefällt sie euch?

Na ja, „Pur“, deutscher Kuschelrock, passt auch nicht so recht zu dem, was wir uns unter Udo Lindenberg vorstellen.

Alles Vorurteile. Wie über die Bayern.

Aufgezeichnet von Sven Goldmann

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben