Nach 0:0 gegen Kasachstan : Island ist erstmals für die EM qualifiziert

Ein großer Moment für eine kleine Insel: Island hat sich durch ein 0:0 gegen Kasachstan erstmals für die Fußball-Europameisterschaft qualifiziert.

Islands Kolbeinn Sigthorsson (r.) im Zweikampf mit dem Kasachen Yuri Logvinenko.
Islands Kolbeinn Sigthorsson (r.) im Zweikampf mit dem Kasachen Yuri Logvinenko.Foto: dpa

Island hat ein kleines Wunder vollbracht. Die krassen Außenseiter schafften drei Tage nach dem 1:0-Triumph in Amsterdam dank eines 0:0 gegen Kasachstan die EM-Qualifikation und qualifizierten sich erstmals in ihrer Geschichte für ein großes Fußball-Turnier. In Reykjavik schafften die Gastgeber die Sensation, auch wenn keine Tore fielen und Aron Einar Gunnarsson in der 89. Minute mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde.

Auch Tschechien ist nach dem 2:1 in Lettland in der Gruppe A durch und 2016 in Frankreich ebenso wie England und die Gastgeber dabei.  Auch für den viermaligen Weltmeister Italien sieht es gut aus, weil immerhin die Ergebnisse stimmen. Die Squadra Azzurra gewann am Sonntagabend 1:0 gegen Bulgarien und führt in der Gruppe H vor Norwegen (16), das mit einem 2:0 Kroatien (15) auf den dritten Rang verwies.
Anders als Island verpasste das kleine Wales mit Superstar Gareth Bale durch ein 0:0 gegen Israel die vorzeitige Qualifikation. Als Spitzenreiter der Gruppe B mit 18 Punkten sind die Aussichten auf eine Teilnahme aber weiter glänzend, der Abstand zum Dritten Israel beträgt fünf Zähler bei noch zwei Spielen. Der Zweite Belgien (17) rückte mit Kevin de Bruyne dank eines 1:0 auf Zypern durch das späte Tor von Eden Hazard (86.) bis auf einen Zähler heran. Ein 0:0 und ein Punkt gegen Kasachstan haben gereicht:  Island hat sich am Sonntagabend erstmals für die Fußball-Europameisterschaft qualifziert. (dpa/Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben