Update

Nach der Niederlage in Wolfsburg : Wie kann sich Hertha BSC retten?

Gut gespielt, gut gekämpft und trotzdem 1:2 in Wolfsburg verloren. Auch unter dem neuen Trainer Parl Dardai verschaffen sich die Berliner keine Luft im Abstiegskampf. Kann sich Hertha noch retten? Und wenn wie? Diskutieren Sie mit.

von
Nichts geholt. Parl Dardai und Mannschaft verabschieden sich aus Wolfsburg.
Nichts geholt. Parl Dardai und Mannschaft verabschieden sich aus Wolfsburg.Foto: AFP

Gut gekämpft, starke Wolfsburger lange Zeit geärgert. Und am Ende war das 1:2 gegen Wolfsburg am Sonntag nur die 13. Saisonniederlage von Hertha BSC. „Es war eine ordentliche Leistung, wir haben viel Kampfgeist gezeigt. Das Entscheidende ist: Wir haben null Punkte, Wolfsburg drei“, sagte Kapitän Fabian Lustenberger. Mit 21 Punkten steht Hertha auf Abstiegsplatz 17. „In unserer Situation muss man nach vorn sehen. Wir haben ein gutes Spiele gemacht gegen einen sehr guten Gegner. Wir haben zusammen gekämpft, hatten auswärts auch gute Chancen. Hoffentlich kommen gegen Augsburg die Punkte“, sagte Mittelfeldmann Per Skjelbred.

Am kommenden Samstag tritt das Team von Trainer Pal Dardai im Olympiastadion gegen Augsburg an. Die Aufgabe wird nicht einfach, zumal Valentin Stocker nach seiner fünften Gelben Karte gegen die Schwaben fehlen wird. Und natürlich darf auch gefragt werden, ob der Trainerwechsel der richtige Trainerwechsel war? Drei Spiele, zwei Niederlagen ist die Bilanz von Dardai - sicher, in Wolfsburg und gegen Bas Dost kann eine Mannschaft dieser Tage verlieren - allerdings konnte sich Hertha keine Niederlage leisten.

Autor

12 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben