Sport : Nach London nur über Umwege

Deutsche Volleyballerinnen verspielen die erste Chance für ein Olympia-Ticket

Tokio - Wie versteinert saß Angelina Grün auf dem Hallenboden des Yoyogi-Nationalstadions, über ihre Wangen kullerten dicke Tränen. Es waren Tränen der Enttäuschung. Deutschlands Volleyballerinnen haben gestern die Chance verpasst, sich frühzeitig für die Olympischen Spiele 2012 in London zu qualifizieren. Zum Abschluss des Weltcups in Tokio verlor die Mannschaft von Bundestrainer Giovanni Guidetti mit 0:3 (18:25, 18:25, 21:25) gegen China. Dabei hätte nur ein klarer Sieg die Chance auf den dritten Olympia-Platz hinter Italien und den USA erhalten. Guidetti richtete den Blick jedoch schnell nach vorn. „Auch wenn wir es hier nicht geschafft haben, wird mein Team die Qualifikation für London schaffen. Da bin ich zu 100 Prozent sicher“, sagte er.

Am Ende des Mammutturniers, bei dem die DVV-Frauen lange Olympia-Kurs gehabt hatten, war der Substanzverlust einfach zu groß. Elf Spiele in nur zwei Wochen – spätestens nach der Fünf-Satz-Niederlage gegen Japan am Vortag waren die Spielerinnen mit ihren Kräften am Ende, das räumte auch der Trainer ein. „Wir haben es heute leider nicht geschafft, unsere beste Leistung zu zeigen“, sagte Guidetti.

Gegen die Chinesinnen, die sich mit dem Sieg ihrerseits die Olympia-Teilnahme sicherten, sah es für die deutschen Frauen von Beginn nicht gut aus. Die ersten beiden Sätze gingen klar verloren, am Ende setzte es die deutlichste Turnierniederlage. Chinas Coach Yu Juemin sprach derweil von „unserem besten Spiel im ganzen Weltcup“.

Für die Deutschen, die im Turnierverlauf Europameister Serbien und sogar die USA besiegt hatten, gibt es allerdings noch eine Hintertür auf dem Weg nach London. „Wir haben jetzt mindestens noch eine Chance, uns für Olympia zu qualifizieren“, sagte Kapitänin Margareta Kozuch. „Und wir werden im nächsten Jahr alles daran setzen, dies zu schaffen.“ Doch das wird schwer genug: Beim europäischen Kontinentalturnier im Mai erhält nur der Sieger das London-Ticket. Sollten dies nicht die Deutschen sein, müssen sie auf einen Sieg Russlands oder Serbiens hoffen. Nur dann gäbe es eine dritte Olympia-Chance. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar