NACH MORDDROHUNGEN : Moskau reagiert

Nach E-Mail-Morddrohungen aus Russland gegen Schwedens Biathleten hat das Innenministerium in Moskau für das Weltcup-Finale im März im sibirischen Chanty-Mansijsk die von den Schweden geforderte Sicherheitsgarantie abgegeben. Vor der WM waren drei Russen des Dopings überführt worden. Die Schweden hatten zuvor mitgeteilt, wegen ihrer Anti-Doping-Haltung Morddrohungen erhalten zu haben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar