Nach Notbremse : Ein Spiel Sperre für Kölns Wimmer

Kevin Wimmer vom 1. FC Köln ist nach seiner Notbremse beim 4:2-Sieg gegen Eintracht Frankfurt für ein Spiel gesperrt worden.

Dieses Urteil sprach das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Montag. Wimmer war in der Nachspielzeit des Bundesliga-Spiels am Sonntag von Schiedsrichter Knut Kircher (Rottenburg) des Feldes verwiesen worden, nachdem er Haris Seferovic zu Boden gezogen hatte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Alexander Meier in der 93. Minute. Der Spieler beziehungsweise der Verein haben dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben