Nach Platzverweis : Hertha lehnt Sperre gegen Ramos ab

Der DFB-Kontrollausschuss will Adrian Ramos nach seinem Platzverweis in Paderborn für ein Spiel sperren. Hertha kündigte an, gegen den Strafantrag vorgehen zu wollen.

Berlin - Am Montag ist bei Hertha BSC der Strafantrag des Kontrollausschusses des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) eingegangen. Im Zweitligaspiel in Paderborn hatte Schiedsrichter Leicher Herthas Spieler Adrian Ramos nach einer strittigen Situation die Rote Karte gezeigt. Im Spielbericht ist als Grund eine Tätlichkeit vermerkt. Der DFB-Kontrollausschuss will Ramos für ein Spiel sperren. Hertha hat dem nicht zugestimmt. „Adrian Ramos hat definitiv nichts getan, was eine Rote Karte in irgendeiner Form gerechtfertigt hätte“, sagte Manager Michael Preetz. Es sei die Verpflichtung des Klubs, den Spieler zu schützen und gegen diesen Strafantrag vorzugehen. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben