Nach Schiedsrichter-Schelte : Warnung für Jens Lehmann

Volker Roth greift Jens Lehmann an. Der Vorsitzende des DFB-Schiedsrichter- Ausschusses ermahnt den VfB-Torwart, sich nicht ständig mit den Unparteiischen anzulegen.

Jens Lehmann
Legt sich gerne mit Schiedsrichtern an: Jens Lehmann (l.). -dpa

Stuttgart"So geht das sicher nicht weiter", sagte Roth der Zeitschrift "Sport-Bild" und riet dem Ex-Nationalkeeper, sich künftig auf seine Aufgaben zu konzentrieren.

Lehmann hatte nach der 0:3-Niederlage der Stuttgarter beim Bundesliga-Rivalen Borussia Dortmund am vergangenen Samstag Referee Felix Brych aus München heftig kritisiert, weil dieser vor dem Treffer des BVB zum 2:0 ein Foulspiel am VfB-Schlussmann übersehen hatte.

"Es ist schade, dass man mit solchen Leuten konfrontiert wird. Der Mann gibt sein Bestes - wie ich. Wenn es bei mir nicht reicht, bin ich irgendwann weg. Das sollte auch für Schiedsrichter gelten", hatte Lehmann gesagt. "Seine Meinung zählt doch gar nicht. Er scheint sich viel mit Schiedsrichtern zu beschäftigen, aber bei dem Thema hört doch keiner auf ihn", sagte Roth. (mbo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar