Nach Unfall : Rallye-Fahrer verdurstet in Wüste

Nach einem Trainingsunfall in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist der ukrainische Rallye-Pilot Wadim Nestertschuk in der Wüste verdurstet.

Der 42-Jährige sei mit seinem Wagen in einer Düne steckengeblieben und habe einen Notruf abgesetzt, teilte sein Team am Dienstag mit. Als jedoch die von GPS-Koordinaten geführten Rettungskräfte am Unfallort eintrafen, war Nestertschuk bei Temperaturen von bis zu 50 Grad Celsius bereits tot. Das ukrainische Außenministerium bestätigte den Unfall. Der Unternehmer Nestertschuk hatte unter anderem an der Rallye Dakar in Südamerika teilgenommen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar