Nachfolger von Paul Schomann : Niederländer wird neuer Futsal-Bundestrainer

Nach der verpassten EM-Qualifikation verabschiedet sich Paul Schomann in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird der erfahrene Niederländer Marcel Loosveld.

Marcel Loosveld war Futsal-Nationalspieler und -trainer der Niederlande. Foto: imago/VI Images
Marcel Loosveld war Futsal-Nationalspieler und -trainer der Niederlande.Foto: imago/VI Images

Nach der verpassten EM-Qualifikation wird der Niederländer Marcel Loosveld neuer Trainer der deutschen Futsal-Nationalmannschaft. Der 54-Jährige unterschreibe einen Vertrag bis 2019, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Dienstag mit. Der frühere Trainer der niederländischen Futsal-Nationalmannschaft soll das deutsche Team als Nachfolger des bisherigen Trainers Paul Schomann auf die Qualifikationsturniere zur EM und WM 2020 vorbereiten.

„Ich freue mich auf die spannende Aufgabe beim DFB, die Mannschaft hat großes Potenzial“, sagte Loosveld, der jahrelange Erfahrung im Futsal vorweisen kann. Bei der ersten Futsal-Weltmeisterschaft 1989 wurde er als Spieler Zweiter. Von 2009 bis 2016 trainierte er die Auswahl der Niederlande.

Der 65 Jahre alte Schomann verabschiedet sich in den Ruhestand. „Es macht mich stolz, dass ich die Gründung und die Anfänge der Futsal-Nationalmannschaft mit den ersten sehr erfolgreichen Länderspielen als verantwortlicher Trainer begleiten durfte“, sagte er. Das Team hatte im Oktober vergangenen Jahres seine Länderspiel-Premiere gefeiert. In der EM-Qualifikation war die DFB-Auswahl Ende Januar mit nur einem Sieg gescheitert. (dpa/Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben