Sport : Nachgefragt: "Es geht ums nackte Überleben"

Eine 1:2 Niederlage bei Schalke 04 in der letzten

Eine 1:2 Niederlage bei Schalke 04 in der letzten Minute: Haben Sie schon mal ein Bundesligaspiel unglücklicher verloren?

Das war eine fast schon tragische Niederlage. Wenn es nicht so bitter und grausam wäre, müsste man eigentlich drüber lachen, aber zum Lachen ist der Anlass zu ernst. Es ist ein brutales Ergebnis, weil wir die bessere Mannschaft waren.

Dennoch, der VfB gewann nur eines der letzten zwölf Bundesligaspiele und ist die schwächste Auswärtself. Befürchten Sie einen psychologischen Knacks nach dieser Niederlage?

Die Mannschaft ist intakt, das hat sie heute bewiesen. Ich kann ihr nur zwei Dinge vorwerfen: In der ersten Halbzeit hat sie zu wenig aus ihren Konterchancen gemacht. Und in der zweiten Halbzeit ließ sie in der 90. Minute einen Eckball zu, statt den Ball wegzuschlagen. Dafür hat die Mannschaft mit dem Schalker Siegtor die Quittung erhalten.

Werden Sie Krassimir Balakow für seine Gelb-Rote Karte in der 58. Minute bestrafen?

Der Platzverweis war meiner Meinung nach nicht berechtigt. Wenn der kleinliche Schiedsrichter Balakow vom Platz stellt, dann muss auch der Schalker Tomasz Hajto runter. Aber so ist das eben, wenn man unten steht, da kommt halt alles zusammen. Ein Punkt wäre für uns in dieser prekären Situation Gold wert gewesen.

Nun droht dem VfB Stuttgart der zweite Abstieg nach 1975. Wie wollen Sie den Sturz in die Zweitklassigkeit vermeiden?

Wir müssen aus den Heimspielen in der nächsten Woche gegen Eintracht Frankfurt und gegen den SC Freiburg sechs Punkte holen. Die brauchen wir unbedingt. Es geht um das nackte Überleben in der Bundesliga.

Sie stehen nach dem Sturz auf dem letzten Tabellenplatz in der Schusslinie. Rechnen Sie mit Ihrer Ablösung?

Wenn man keinen Erfolg hat, gibt es Diskussionen um den Trainer, denn ich kenne die Gepflogenheiten in diesem Geschäft. Es kräht kein Hahn danach, wie unglücklich wir heute verloren haben. Es zählen nur Punkte und Ergebnisse.

0 Kommentare

Neuester Kommentar