Sport :  NACHRICHTEN  

FUSSBALL

Copado verlässt Hoffenheim

Mittelfeldspieler Francisco Copado wird den Bundesliga-Tabellenführer 1899 Hoffenheim in der Winterpause verlassen. Der Verein teilte mit, Copados bis 2010 laufender Vertrag beim Aufsteiger sei auf Wunsch des 34-Jährigen aufgelöst worden. dpa

Hansa trennt sich von fünf Profis

Zweitligist FC Hansa Rostock trennt sich von drei weiteren Spielern. Der abstiegsgefährdete Klub plant nicht mehr mit Christian Rahn, Addy-Waku Menga und Zafer Yelen. Bereits am Montag hatte Hansa bekannt gegeben, dass sich Verteidiger Dexter Langen und Stürmer Djordjije Cetkovic einen neuen Verein suchen können. dpa

VOLLEYBALL

SCC ohne Popelka und Zachrich

Ohne die verletzten Jiri Popelka und Jaro Zachrich tritt Bundesligist SC Charlottenburg heute zum Rückspiel im Challenge- Cup beim spanischen Spitzenklub CAI Teruel an. Die Chancen aufs Weiterkommen stehen nicht eben günstig: Der SCC hatte das Hinspiel nur knapp mit 3:2 gewonnen. Tsp

DOPING

Hohe Geldstrafe für Museeuw

Im Prozess um den belgischen Ex-Radprofi Johan Museeuw und einen Tierarzt hat ein belgisches Gericht hohe Geldstrafen verhängt. Das Gericht befand die Radrennfahrer für schuldig, Dopingmittel besessen zu haben. Der Veterinär wurde wegen des Handels mit Dopingprodukten verurteilt. Die früheren Top-Rennfahrer Johan Museeuw, Jo Planckaert, Chris Peers und Mario De Clercq wurden jeweils zu einer Haftstrafe von zehn Monaten auf Bewährung und einer Buße von 15 000 Euro verurteilt. dpa

FORMEL 1

Oettinger will mit Ecclestone reden

Baden-Württembergs Ministerpräsident Günther Oettinger hat eine Beteiligung des Landes zur Rettung des Grand Prix 2010 auf dem Hockenheimring in Aussicht gestellt. Dies könne jedoch nur ein „finanzieller Schlussbaustein“ sein, die ersten Signale müssten aus der regionalen Wirtschaft kommen. Wegen hoher Abgaben an Formel-1-Chef Bernie Ecclestone erlitt der Hockenheimring 2008 einen Verlust von 5,3 Millionen Euro und erwägt den Verzicht auf das Rennen 2010. Derzeit würden unter Einbeziehung des rheinland-pfälzischen Regierungschefs Kurt Beck als Vertreter der Interessen des Nürburgrings Gespräche mit Ecclestone vorbereitet, um ihn vom Sinn eines „fairen Pakts“ nach Vertragsablauf 2010 zu überzeugen: „Aber wenn es nur um Geld geht, dann werden wir den Wettlauf mit Standorten wie Dubai nicht mitgehen können.“ chh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben