Sport :  NACHRICHTEN  

FUSSBALL

Freiburg übernimmt Tabellenführung

Durch einen 3:1 (1:1)-Sieg bei Hansa Rostock hat der SC Freiburg die Führung in der Zweiten Liga übernommen. Tommy Bechmann hatte Freiburg vor 7000 Zuschauern in Führung gebracht, Mario Fillinger konnte für Hansa ausgleichen, ehe der Weißrusse Witali Rodionow mit zwei Toren das Spiel entschied. dpa

Schwere Krawalle in Brasilien

Bei mehreren Spielen in Brasilien ist es am Sonntag zu Ausschreitungen gekommen. In Belo Horizonte wurde vor dem Spiel zwischen Cruzeiro und Atlético Mineiro ein 20-jähriger Gästefan an einer Bushaltestelle erschossen. Mehr als 40 Schwerverletzte gab es auch in São Paulo bei Krawallen nach dem Derby zwischen dem FC São Paulo und dem SC Corinthians. Mehrere Verletzte gab es in Rio de Janeiro vor dem Spiel Flamengo gegen Botafogo. dpa

FORMEL 1

Renault verliert den Titelsponsor

Rückschlag für den Rennstall Renault: Das Team des zweimaligen Weltmeisters Fernando Alonso verliert nach der nächsten Saison seinen Titelsponsor. Wie die Bank- und Versicherungsgruppe ING mitteilte, werde der über drei Jahre laufende Vertrag nicht erneuert. Wegen der Finanzkrise hatte auch schon Crédit Suisse Ende 2008 seinen Sponsorenvertrag bei BMW-Sauber nicht mehr verlängert. dpa

HANDBALL

Glandorf unterschreibt in Lemgo

Nationalspieler Holger Glandorf hat erwartungsgemäß beim TBV Lemgo einen Vertrag bis 30. Juni 2011 unterschrieben. Der 25-Jährige, bisher bei der HSG Nordhorn, ist schon am Sonnabend gegen die Rhein-Neckar Löwen für seinen neuen Klub spielberechtigt. dpa

TENNIS

Haas siegt erstmals im Doppel

Thomas Haas hat 13 Jahre nach seinem Debüt als Profi erstmals einen Doppel-Titel gewonnen. Der 30-Jährige siegte im kalifornischen San Jose an der Seite des Tschechen Radek Stepanek im Finale 6:2, 6:3 gegen Rohan Bopanna/Jarkko Nieminen (Indien/Finnland). dpa

SKI NORDISCH

Anti-Doping-Kampf verschärft

Der Internationale Skiverband hat für die WM in Liberec eines der größten Anti- Doping-Programme außerhalb von Olympischen Spielen angekündigt. Während der Titelkämpfe vom 18. Februar bis 1. März werden bei allen Langläufern und Nordisch-Kombinierern insgesamt rund 450 Blutkontrollen durchgeführt. Zudem werden bei allen Wettkämpfen die vier Bestplatzierten sowie zwei weitere Athleten kontrolliert. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben