Sport :  NACHRICHTEN  

BIATHLON

Greis siegt in Trondheim

Michael Greis hat inTrondheim den Weltcup-Sprint über 10 Kilometer gewonnen. Er setzte sich ohne Strafrunde mit 18,3 Sekunden Vorsprung vor dem Norweger Ole Einar Björndalen durch. Platz drei ging an Simon Eder aus Österreich. dpa

FUSSBALL

FC Bayern erwartet Spitzenteam

Der FC Barcelona, der FC Liverpool und der FC Chelsea sind mögliche Gegner des FC Bayern München, wenn heute in Nyon die Viertelfinal- und Halbfinalbegegnungen der Champions League ausgelost werden (12 Uhr, live bei Eurosport). Auch die nächsten Runden im Uefa-Cup werden heute ausgelost. dpa

Klopp verlängert in Dortmund

Borussia Dortmund hat den Vertrag mit Trainer Jürgen Klopp vorzeitig bis 2012 verlängert. „Die bisherige Saison hat gezeigt, dass es passt zwischen uns und Jürgen Klopp“, sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. Der Vertrag war zunächst bis zum 30. Juni 2010 datiert. Klopp ist seit Beginn der Saison in Dortmund, die Mannschaft derzeit Tabellen-Neunter. dpa

Benitez bleibt in Liverpool

Rafael Benitez bleibt Trainer des FC Liverpool. Der Spanier verlängerte seinen Vertrag bis 2014. 2004 war Benitez vom FC Valencia gekommen, gleich in seiner ersten Saison gewann er die Champions League. Ein erstes Angebot zur Vertragsverlängerung hatte Benitez abgelehnt, weil es seiner Forderung nach mehr Befugnissen in Transfer-Angelegenheiten nicht gerecht wurde. Der bevorstehende Abschied von Geschäftsführer Rick Parry im Sommer gilt als Hinweis, dass Benitez künftig nahezu allein über Transfers entscheiden darf.dpa

HANDBALL

Weiterer Bestechungsversuch

Nach einem Bericht von „NDR Info“ hat ein deutscher Schiedsrichter erneut einen Bestechungsversuch geschildert und die Europäische Handball-Föderation (EHF) belastet. Demnach sagte Jürgen Rieber, dass einem Kollegen 2006 vor einem Champions-League-Spiel der Frauen 20 000 Dollar geboten worden seien. Dies hätten sie der EHF gemeldet, die aber habe nicht reagiert. dpa

FORMEL 1

Fahrer kritisieren neuen WM-Modus

Mehrere Fahrer haben die Regel-Revolution des Automobil-Weltverbands Fia angegriffen. „Ich verstehe nicht, warum ständig die Regeln des Sports verändert werden müssen“, sagte der zweimalige Weltmeister Fernando Alonso. Auch Titelverteidiger Lewis Hamilton und Rekord-Champion Michael Schumacher äußerten sich skeptisch. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar