Sport :  NACHRICHTEN  

RADSPORT

Armstrong bricht sich Schlüsselbein

Lance Armstrong hat sich in Spanien das Schlüsselbein gebrochen. Damit fällt der US-Amerikaner für den Giro d''Italia wahrscheinlich aus. Der siebenmalige Tour- de-France-Sieger war auf der 1. Etappe der Rundfahrt Castilla y León 20 Kilometer vor dem Ziel in Palencia in einen Massensturz verwickelt. dpa

FUSSBALL

Nürnberg gewinnt in Freiburg 1:0

Dario Vidosic hat den 1. FC Nürnberg zurück ins Aufstiegsrennen der Zweiten Bundesliga geschossen. Der zuvor eingewechselte 21-Jährige erzielte beim Tabellenführer SC Freiburg mit seinem ersten Ballkontakt in der 83. Minute den 1:0- Siegtreffer. Für die Gastgeber war es die zweite Niederlage hintereinander. dpa

Zobel bei Dinamo Tiflis entlassen

Rainer Zobel ist nicht mehr Trainer von Dinamo Tiflis. Der 60-Jährige bestätigte, dass sich der georgische Erstligist von ihm getrennt habe. Mit Dinamo Tiflis lag der ehemalige Bundesliga-Profi des FC Bayern München in der Liga auf Platz 2. Erst im vergangenen Sommer hatte Zobel die Georgier übernommen. dpa

Wehen Wiesbaden beurlaubt Trainer Zweitligist SV Wehen Wiesbaden hat Trainer Wolfgang Frank und Manager Uwe Stöver beurlaubt. Vorübergehend soll der ehemalige Kapitän Sandro Schwarz das Training beim Tabellenletzten übernehmen. dpa

Jena trennt sich von Trainer van Eck

Drittligist FC Carl Zeiss Jena hat einen neuen Trainer. Marc Fascher übernimmt mit sofortiger Wirkung das Amt von Vorgänger René van Eck. Ebenfalls wurden Sportgeschäftsführer Carsten Linke und Torwarttrainer Stefan Lehmann von ihren Aufgaben entbunden. dpa

EISHOCKEY

Freezers lassen sechs Spieler gehen

Bei den Hamburg Freezers erhalten Brad Smyth, Rob Leask, Marcus Sommerfeld, Daniel Sevo, Justin Morrison und Rob McVicar keine neuen Verträge. Dagegen wurde der Vertrag mit dem 21 Jahre alten Stürmer Thomas Pielmeier verlängert. Das Team war im Play-off-Viertelfinale an den Eisbären Berlin gescheitert. dpa

HANDBALL

Vorwürfe von Schweizer Referee

Erstmals hat im Schiedsrichter-Bestechungsskandal ein langjähriger Spitzen- Referee Details über die Praktiken bei internationalen Spielen gesprochen. „Da gibt es die Linie Alkohol, die Linie Essen, die Linie Frauen – oder die Linie Geld. Je nachdem, wie empfänglich der Schiedsrichter dafür war, hat man dann versucht, das auch zu realisieren“, sagte der 49 Jahre alte Schweizer Michel Falcone. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar