Sport :  NACHRICHTEN  

FUSSBALL

Berger der Retter in Bielefeld?

Arminia Bielefeld scheint auf der Suche nach einem Retter fündig geworden zu sein. Jörg Berger soll nach Informationen der „Bild“-Zeitung bereits an diesem Dienstag bei dem abstiegsbedrohten Bundesligisten die Nachfolge des entlassenen Michael Frontzeck antreten. Bergers Engagement sei zunächst nur bis Saisonende befristet, mögliche Relegationsspiele inbegriffen. Berger selbst war gestern nicht zu erreichen. dpa/Tsp

Koblenz im Glück

Die Aufmerksamkeit von Schiedsrichterassistent Markus Häcker hat den Zweitligisten TuS Koblenz bei seinem Wechselfehler möglicherweise vor größeren Konsequenzen bewahrt. Häcker hatte beim 2:1-Sieg der Koblenzer gegen den FC St. Pauli bemerkt, dass der eingewechselte Njazi Kuqi nicht auf dem Spielberichtsbogen gemeldet war. Zur Diskussion stand deshalb ein Abzug von drei Punkten. Koblenz muss nun stattdessen eine Geldstrafe von 3000 Euro zahlen. dpa

Koeman wird Trainer von Alkmaar

Ronald Koeman wird Nachfolger von Louis van Gaal als Trainer des niederländischen Erstligisten AZ Alkmaar. Van Gaal ist neuer Trainer von Bayern München. Koeman war als Coach des FC Valencia im April nach nur fünf Monaten entlassen worden. Vor seinem Wechsel nach Spanien zur Saison 2007/2008 hatte der ehemalige Mittelfeldspieler des FC Barcelona mit dem PSV Eindhoven die niederländische Meisterschaft geholt. dpa

8000 Euro Geldstrafe für Wiese

Nationaltorwart Tim Wiese ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes wegen seiner Schmäh-Gesänge nach dem Bundesliga-Spiel gegen den Hamburger SV wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 8000 Euro belegt worden. dpa

Juventus entlässt Trainer Ranieri

Der italienische Rekordmeister Juventus Turin hat zwei Spieltage vor Saisonende seinen Trainer Claudio Ranieri entlassen. Ex-Juve-Spieler Ciro Ferrara die Mannschaft bis zum letzten Spieltag der Serie A betreuen. Ranieri hatte die Turiner zwei Jahre trainiert. dpa

TENNIS

Graf unterliegt in Wimbledon

Die siebenmalige Wimbledonsiegerin Steffi Graf hat das Show-Match im neuen Centre Court in Wimbledon 4:6 gegen die Belgierin Kim Clijsters verloren. Dennoch waren die 15 000 Zuschauer von den schnellen und langen Ballwechseln begeistert. „Das ist eine Freude, heute auf dem Platz zu sein“, sagte Graf.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar