Sport :  NACHRICHTEN  

FUSSBALL

Abidal verlängert beim FC Barcelona

Der französische Nationalspieler Eric Abidal hat seinen Vertrag beim FC Barcelona um ein Jahr bis 2012 verlängert. Wie der Spanische Meister und Champions-League-Sieger mitteilte, bleibt die vertraglich festgelegte Ablösesumme unverändert bei 90 Millionen Euro. In den vergangenen Wochen hatten in Touré Yaya, Víctor Valdés, Pedro Rodríguez, Lionel Messi und Carles Puyol bereits fünf Profis ihre Verträge verlängert. dpa

Frankreichs Klubs drohen mit Streik

Frankreichs Vereine drohen mit Streik, weil die Regierung ihnen die vollen Kosten der Polizeieinsätze bei Ligaspielen aufdrücken will. „Das ist eine Frage von Leben und Tod“, sagte Jean-Pierre Louvel, der Präsident des Verbandes der Profivereine UCPF. Innenminister Brice Hortefeux hatte zuvor erklärt, es sei „legitim, dass die Vereine die wahren Kosten der aufgewendeten öffentlichen Mittel tragen. Im Schnitt werden pro Spieltag elf mobile Polizeieinheiten eingesetzt“. dpa

Neonazis nach Randale in Haft

Nach wochenlangen Ermittlungen zum brutalen Überfall auf Fans von Roter Stern Leipzig haben die Fahnder fünf Neonazis festgenommen. Sie seien dringend verdächtig, am 24. Oktober in einer Gruppe von rund 50 Angreifern den Sportplatz im sächsischen Brandis gestürmt zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Leipzig mit. Dabei waren vier Menschen teils schwer verletzt worden. Die Verdächtigen hatten es gezielt auf Anhänger des Vereins abgesehen, hieß es. dpa

SPORTPOLITIK

Freitag übernimmt Vorsitz

Die SPD-Abgeordnete Dagmar Freitag ist neue Vorsitzende des Bundestags-Sportausschusses. Das Gremium bestimmte die 56-jährige Lehrerin gestern bei der konstituierenden Sitzung zur Nachfolgerin von Peter Danckert. Freitag ist die erste Frau, die dem Sportausschuss seit seiner Gründung vor 40 Jahren vorsteht. Der Ausschluss plant als erste Maßnahme, sich mit dem neuen Fußball- Wettskandal zu beschäftigen. dpa

HANDBALL

Zweiter kroatischer Klub gesperrt

Neun Tage nach dem RK Siscia hat die europäische Föderation den RK Metkovic für zwei Jahre von allen internationalen Wettbewerben ausgeschlossen und zu einer Geldstrafe von 10 000 Euro verurteilt. Damit ahndete der Verband das Nichtantreten von Metkovic zum Rückspiel in der 3. Runde des Challenge Cups beim ukrainischen Klub SC Lugansk. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar