Sport :  NACHRICHTEN  

WETTSKANDAL

Zwanziger: Topligen nicht betroffen

Knapp drei Wochen nach Bekanntwerden des Wettskandals hat DFB-Präsident Theo Zwanziger erste Entwarnung gegeben. „Ich kann guten Gewissens sagen, dass sich die Dinge, die aufzuarbeiten und zu bestrafen sind, deutlich unterhalb der Ersten und Zweiten Liga bewegen werden“, sagte Zwanziger. Der DFB-Chef hatte am Wochenende die Ermittlungsakten der Staatsanwaltschaft Bochum ausführlich studieren können. dpa

FUSSBALL

Arsenal klagt wegen van Persie

Der englische Klub FC Arsenal will den niederländischen Verband wegen der schweren Fußgelenksverletzung seines Stürmers Robin van Persie auf Schadensersatz verklagen. Der 26 Jahre alte Angreifer hatte sich den Bänderriss am 14. November im Freundschaftsspiel der Niederlande gegen Italien zugezogen. Er fällt nach einer zunächst hinausgezögerten Operation bis mindestens April aus. dpa

Real Madrids Pepe verpasst WM

Der portugiesische Nationalspieler Pepe fällt wegen eines Kreuzbandrisses bis zum Ende der Saison aus. Der Abwehrchef von Real Madrid wird auch die WM 2010 in Südafrika verpassen. Wie der spanische Rekordmeister mitteilte, hat sich Pepe beim 3:2-Punktspielsieg beim FC Valencia das vordere Kreuzband im rechten Knie gerissen. dpa

BOBSPORT

Schwerer Unfall in Altenberg

Auf der Eisbahn im sächsischen Altenberg ist es am Samstag zu einem schweren Unfall gekommen. Der Viererbob des Riesaer Nachwuchspiloten Robert Göthner stürzte im Training zum Europacup-Rennen. Göthner wurde noch am Abend im Halswirbelbereich operiert und in ein künstliches Koma versetzt. Die drei Anschieber blieben unverletzt. dpa

HANDBALL

WM-Sieg gegen Österreich

Die deutschen Frauen haben bei der WM in China ihren ersten Sieg in der Hauptrunde gefeiert. Einen Tag nach der 22:34-Niederlage gegen Russland gewann der EM-Vierte am Sonntag in Yangzhou gegen Österreich mit 29:26 (12:14). Mit einem weiteren Erfolg im letzten Hauptrunden-Spiel am Dienstag gegen Angola kann Deutschland maximal das Spiel um Platz sieben erreichen. dpa

EISSCHNELLLAUF

Sportdirektor glaubt an Pechstein

Günter Schumacher, der Sportdirektor der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG), hat den Olympia-Start von Claudia Pechstein noch nicht endgültig abgeschrieben. „Für mich persönlich ist der Olympia-Zug für Claudia noch nicht abgefahren“, sagte Schumacher. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben