Sport :  NACHRICHTEN  

FUSSBALL

Henry-Handspiel bleibt ohne Folgen

Thierry Henry wird für sein Handspiel im entscheidenden WM-Qualifikationsspiel der französischen Nationalmannschaft gegen Irland nicht bestraft. Die Disziplinarkommission des Weltverbandes Fifa kam zu dem Schluss, „dass keine rechtliche Grundlage für die Ahndung dieses Falles besteht“. Henry hatte den Ball beim 1:1 vor dem französischen Treffer zweimal mit der Hand gespielt. Der Schiedsrichter hatte dies nicht bemerkt. Frankreich qualifizierte sich durch das Remis für die WM in Südafrika. dpa

Angola und Algerien im Viertelfinale

Gastgeber Angola und WM-Teilnehmer Algerien haben beim Afrika-Cup das Viertelfinale erreicht. Beide Teams trennten sich am Montag in Luanda 0:0. Das Remis reichte zum Einzug in die nächste Runde, da sich Mali gegen Malawi mit 3:1 (2:0) durchsetzte. Gruppensieger Angola trifft im Viertelfinale auf die Elfenbeinküste oder Burkina Faso. Algerien bekommt es mit einem der beiden Teams oder mit Ghana zu tun. dpa

Hoffenheims Ba fällt drei Wochen aus

Die Personallage beim Bundesligisten 1899 Hoffenheim hat sich durch den Ausfall von Demba Ba weiter verschärft. Der Angreifer muss wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel drei Wochen pausieren. Bei der 0:2-Niederlage am Freitagabend beim FC Bayern hatte Trainer Ralf Rangnick bereits auf die verletzten Carlos Eduardo, Matthias Jaissle und Tobias Weis verzichten müssen. Zudem sind Isaac Vorsah und Chinedu Obasi beim Afrika-Cup im Einsatz. dpa

EISHOCKEY

Eisbär Hördler wohl nicht zu Olympia

Verteidiger Frank Hördler von den Eisbären Berlin fährt wahrscheinlich nicht mit zu den Olympischen Spielen nach Vancouver. Mit seiner Rückkehr aufs Eis sei nicht vor Anfang Februar zu rechnen, sagte der Nationalspieler nach dem 5:3 seines Teams bei den Kölner Haien am Sonntag. Hördler leidet seit Wochen an einer Meniskusverletzung. Bis zum 15. Februar kann Bundestrainer Uwe Krupp seinen Kader noch verändern. dpa

SCHWIMMEN

Weltrekorde bleiben bestehen

Die mit High-Tech-Anzügen erzielten Weltrekorde bleiben bestehen. Der Vorstand des Weltverbands Fina traf nach Angaben des Deutschen Schwimmverbandes eine entsprechende Entscheidung bei seiner Sitzung in Bangkok. Seit dem 1. Januar sind die Anzüge, mit denen die Schwimmwelt eine wahre Rekordflut erlebt hatte, verboten. dpa

BOXEN

Chemiepokal 2010 fällt aus

Die wichtigste Amateur-Veranstaltung in Deutschland, der Chemiepokal in Halle an der Saale, findet in diesem Jahr nicht statt. „Es ist uns nicht gelungen, den Turnier-Etat zusammenzubekommen“, sagte Cheforganisator Peter Börner. Der Chemiepokal musste bisher nur im Jahr 1991 abgesagt werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar