Sport :  NACHRICHTEN  

FUSSBALL

Hoeneß kritisiert Blatter

Uli Hoeneß sieht die Vergabe der WM nach Südafrika als einen der größten Fehler von Fifa-Präsident Joseph Blatter. Der Terroranschlag auf das Nationalteam Togos habe ihn in seiner Meinung bestärkt. „Ich bin mir sicher, dass Herr Blatter im stillen Kämmerlein längst begriffen hat, dass das eine der größten Fehlentscheidungen war, die er jemals getroffen hat“, sagte Hoeneß. dpa

China: Für Geld ins Nationalteam

Einige chinesische Profis sollen für ihre Teilnahme an Länderspielen oder für einen Platz im Trainingslager der Nationalmannschaft Bestechungsgeld gezahlt haben. Es sei „ein offenes Geheimnis“, dass manche Spieler sich solche Chancen erkauft hätten, schrieb die Zeitung „Renmin Ribao“. Die Enthüllungen sind ein neuer Schlag für den chinesischen Fußball, der von Korruptionsskandalen geplagt ist. Zuletzt sind rund 20 Offizielle und Spieler festgenommen worden. dpa

Bundesliga mit Rekordumsatz

Der deutsche Profi-Fußball hat in der vergangenen Saison einen Rekordumsatz erzielt. Die 36 Clubs der Ersten und Zweiten Liga machten einen Umsatz von 2,03 Milliarden Euro. Allerdings stiegen im gleichen Zeitraum auch die Verbindlichkeiten der Vereine, in der Ersten Liga auf 610 Millionen Euro. dpa

Bastürk wechselt nach Blackburn

Der ehemalige Hertha-Profi Yildiray Bastürk wechselt mit sofortiger Wirkung vom VfB Stuttgart zu den Blackburn Rovers. Der ehemalige türkische Nationalspieler flog am Mittwoch zur sportärztlichen Untersuchung beim englischen Erstligisten. dpa

Köln leiht Tosic von Manchester aus

Zoran Tosic wechselt zum 1. FC Köln. Der Tabellen-13. der Bundesliga leiht den 22 Jahre alten Serben bis zum Saisonende von Manchester United aus. Tosic war vor einem Jahr für sieben Millionen Euro von Partizan Belgrad nach Manchester gewechselt, kam aber nicht über den Status eines Ersatzspielers hinaus. dpa

OLYMPIA

Lufthansa unterstützt München 2018

Als nächstes Großunternehmen fördert auch die Lufthansa die Bewerbung Münchens um die Winterspiele 2018. Das Luftfahrtunternehmen ist Münchens fünfter Sponsor. Damit seien inzwischen rund die Hälfte der Bewerbungskosten von 30 Millionen Euro gedeckt, teilte der Münchner Oberbürgermeister Christian Ude mit.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben