Sport :  NACHRICHTEN  

FUSSBALL

Hansa Rostock rutscht weiter ab

Hansa Rostock steckt im Abstiegskampf der Zweiten Liga. Die Hanseaten verloren am Freitagabend ihr Heimspiel gegen das bisherige Schlusslicht Rot Weiss Ahlen mit 0:1 (0:1). Hansa verpasste damit auch im dritten Spiel unter dem neuen Trainer Thomas Fink einen Sieg und rutschte auf den 15. Tabellenplatz ab.dpa

Owen wahrscheinlich nicht zur WM

Michael Owen von Manchester United fällt für den Rest der Premier-League-Saison und damit wohl auch für die WM in Südafrika aus. Der 30-Jährige erlitt eine schwere Oberschenkelverletzung. dpa

Kroos kehrt zum FC Bayern zurück

Karl-Heinz Rummenigge hat den Poker um Nationalspieler Toni Kroos für beendet erklärt. „Toni wird zum FC Bayern zurückkehren“, sagte der Vorstands-Chef des FC Bayern der „Bild“-Zeitung. Wie geplant wird der 20-Jährige am Saisonende aus Leverkusen nach München zurückkehren. Kroos war im Januar 2009 ausgeliehen worden. Angeblich hatte Bayer acht Millionen Euro für Kroos geboten.dpa

HOCKEY

Deutscher Sieg gegen Argentinien

Die deutsche Männer-Nationalmannschaft hat bei der WM in Indien weiter gute Chancen auf das Halbfinale. Beim 4:3 über Argentinien feierte das Team von Bundestrainer Markus Weise in Neu Delhi im dritten Vorrundenspiel den zweiten Sieg. Deutschland ist in der Gruppe A weiterhin Zweiter und trifft am Sonntag auf Spitzenreiter Niederlande. dpa

SKI NORDISCH

Kombinierer drohen mit Boykott

Gut eine Woche nach der fragwürdigen Olympia-Entscheidung in der Nordischen Kombination haben die Athleten Reformen gefordert und einen Boykott des Weltcup-Finals in Oslo nicht ausgeschlossen. Sportler aus fünf Ländern, darunter auch aus Deutschland, forderten eine Entschuldigung für den aus ihrer Sicht unfairen Sprungwettbewerb. Durch aufkommende Winde hätten keine gleichen Bedingungen geherrscht. dpa

EISHOCKEY

Eisbären sind sicher Vorrunden-Erster

Die Eisbären Berlin stehen nun auch rechnerisch als Vorrunden-Erster der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) fest. Der Deutsche Meister profitierte von der 1:2-Niederlage des Tabellenzweiten EHC Wolfsburg in Mannheim. Bis zum Ende der regulären Saison kann Wolfsburg bei noch sechs ausstehenden Spielen die Eisbären nicht mehr einholen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben