Sport :  NACHRICHTEN  

FUSSBALL

Iran protestiert gegen Ausschluss

Der Iran hat gegen den Ausschluss seiner Frauen-Nationalmannschaft von den Olympischen Jugendspielen Protest beim Weltverband Fifa eingelegt. Die Fifa hatte dem Iran die Teilnahme an dem Turnier vom 14. bis 26. August in Singapur verboten, wenn die Spielerinnen dort in dem nach islamischer Kleidervorschrift verpflichtenden Kopftuch (Hijab) antreten. Der iranische Verband erklärte, iranische Sportlerinnen hätten immer den Hijab getragen und würden dies auch in Zukunft tun. dpa

DOPING

Durchsuchungen bei Radprofis

Nach Informationen der italienischen Zeitung „La Gazzetta dello Sport“ sind die Häuser der Lampre-Profis Lorenzo Bernucci im toskanischen Quarrata und Alessandro Petacchi in La Spezia durchsucht worden. Beim ehemaligen T-Mobile-Fahrer Bernucci seien verschiedene Medikamente sichergestellt worden, beim früheren Milram-Kapitän Petacchi sei nichts gefunden worden. dpa

SEGELN

Berliner Starboot-Crew auf Rang drei

Die Berliner Starbootsegler Alexander Schlonski und Frithjof Kleen sind beim Weltcup aller zehn olympischen Segeldisziplinen vor Palma de Mallorca Dritte geworden. Es war die einzige Podiums-Platzierung für den Deutschen Segel-Verband. Die Starboot-Crews Matthias Miller/Benedikt Wenk (Berlin) und Johannes Polgar/Markus Koy (Hamburg) auf den Plätzen sieben und neun komplettierten die Bilanz der Deutschen in dieser Bootsklasse.dpa

CURLING

Deutsche Männer unterliegen 3:4

Die deutschen Curler müssen zur Halbzeit bei der Weltmeisterschaft in Italien um die erhoffte Medaille bangen. Das Team des CC Füssen um Skip Andy Kapp verlor am Montag in Cortina d’ Ampezzo gegen die Schweiz unglücklich 3:4 und hat damit nach fünf Spielen drei Siege und zwei Niederlagen. Kurz vor Schluss sprach noch vieles für den vierten Sieg der deutschen Männer. Nach einem Fehlstein von Kapp sicherten sich die Eidgenossen aber mit einem perfekten letzten Versuch doch noch den Sieg. dpa

TANZEN

Berliner siegen beim „Blauen Band“

Die deutschen Vizemeister in den lateinamerikanischen Tänzen, Sergej und Victoria Tatarenko vom PSV Berlin, haben beim internationalen Turnier „Blaues Band der Spree“ in Berlin in ihrer Spezialdisziplin gewonnen. Die Berliner feierten bei den lateinamerikanischen Tänzen einen überlegenen Favoritensieg. Das Berliner Paar Steffen Zoglauer/Sandra Koperski belegte Platz sieben. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar