Sport :  NACHRICHTEN  

FUSSBALL

Adebayor spielt nicht mehr für Togo

Kapitän Emmanuel Adebayor ist rund drei Monate nach dem Anschlag auf Togos Mannschaftsbus aus der Nationalmannschaft zurückgetreten. Er werde noch immer von den Ereignissen verfolgt, gab er auf der Homepage seines Vereins Manchester City bekannt.dpa

Barça-Star Iniesta verletzt

Der FC Barcelona muss für etwa vier Wochen auf Mittelfeldspieler Andrés Iniesta verzichten. Er zog sich im Training einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zu und verpasst das Champions-League-Halbfinale gegen Inter Mailand. dpa

BASKETBALL

Alba in Vitoria wohl ohne Jenkins

Alba Berlin wird beim Final-Four-Turnier des Eurocups am Wochenende wohl auf Julius Jenkins verzichten müssen. Jenkins, der am Dienstag erneut zum besten Offensivspieler der Liga gewählt wurde, hatte vor drei Wochen eine Gehirnerschütterung erlitten und konnte auch am Dienstag – zwei Tage vor dem Abflug nach Vitoria – nicht mit dem Team trainieren. lsp

TENNIS

Lisicki wieder im Fed-Cup-Team

Die Berlinerin Sabine Lisicki kehrt im Relegationsspiel gegen Frankreich ins deutsche Fed-Cup-Team zurück. Die 20-Jährige, die bei der 2:3-Erstrunden-Niederlage in Tschechien nicht zur Verfügung gestanden hatte, soll ihre Mannschaft am 24./25. April in Frankfurt am Main zum Verbleib in der Weltgruppe führen. dpa

TISCHTENNIS

Europa führt klar gegen Asien

Dimitri Owtscharow ist mit einem Sieg in den Erdteilkampf Asien - Europa gestartet. Der Deutsche bezwang in Peking Cheung Yuk aus Hongkong mit 3:0-Sätzen und trug so zur unerwarteten 4:1-Führung der Europa-Auswahl bei.dpa

HANDBALL

8000 Zuschauer gedenken Velyky

Das deutsche Nationalteam hat das Gedenkspiel für den ehemaligen Nationalspieler Oleg Velyky gegen dessen früheren Klub HSV Hamburg gewonnen. Rund 8000 Zuschauer sahen am Dienstagabend in Hamburg den 38:29 (18:16)-Sieg. Velyky war im Januar einem Krebsleiden erlegen. Die Einnahmen des Spiels kommen seiner Familie zugute. dpa

SKI ALPIN

Ehemann von Hilde Gerg gestorben

Der Ehemann von Hilde Gerg, Olympiasiegerin von 1998, ist unerwartet gestorben. Wie der Deutsche Skiverband (DSV) auf seiner Internetseite mitteilte, starb DSV-Trainer Wolfgang Graßl im Alter von 40 Jahren in Berchtesgaden. Todesursache soll Medienberichten zufolge ein Herzversagen gewesen sein. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben