Sport :  NACHRICHTEN  

EISHOCKEY

Nada übernimmt Dopingkontrollen

Das deutsche Eishockey hat die Verantwortung für Trainings- und Wettkampfkontrollen im Profi- und Spitzensport sowie das komplette Ergebnismanagement der unabhängigen Nationalen Anti-Doping-Agentur (Nada) übertragen. Eishockey ist die erste Sportart, die das komplette Kontrollsystem in neutrale Hände abgegeben hat. dpa

HANDBALL

Positive A-Probe in der Bundesliga

Der Bundesliga droht eine Doping-Affäre. „Wir wissen von einer positiven A-Probe“, sagte Andreas Thiel, Mitglied der Anti-Doping-Kommission des Deutschen Handballbundes. Nach Informationen von „handball-world.com“ soll es sich um den tschechischen Nationaltorhüter Martin Galia vom TBV Lemgo handeln, der positiv auf das Aufputschmittel Ephedrin getestet wurde. dpa/Tsp

SCHWIMMEN

Bernard mit 100-Meter-Weltrekord

Der französische Olympiasieger Alain Bernard hat einen Weltrekord über 100 Meter Freistil aufgestellt. Der 25-Jährige schwamm die Distanz bei den nationalen Titelkämpfen in 46,94 Sekunden. Die alte Bestmarke hielt der Australier Eamon Sullivan mit 47,05 Sekunden. dpa

FUSSBALL

Birgit Prinz fällt lange aus

Birgit Prinz muss sechs bis acht Wochen pausieren. Wie Untersuchungen ergaben, hat sich die 31 Jahre alte Spielführerin der Nationalmannschaft beim Länderspiel gegen Brasilien (1:1) in Frankfurt am Main eine Rippe gebrochen. „Die EM im August in Finnland bleibt mein Ziel“, sagte Prinz. dpa

Italiener Carrozzieri nahm Kokain

Der 28-jährige Verteidiger Moris Carrozzieri vom Serie-A-Klub FC Palermo ist am Rande des Spiels am 5. April gegen den AC Turin bei einer Dopingkontrolle positiv auf Kokain getestet worden. dpa

Tennis Borussia vor dem Aufstieg

Ein Punkt im Heimspiel an diesem Freitag gegen den LFC Berlin (19 Uhr, Mommsenstadion) genügt Tennis Borussia zum Aufstieg in die Regionalliga. Seit 29 Pflichtspielen ist Tennis Borussia unbesiegt, in der Oberliga hat der Klub aus Charlottenburg nur elf Tore zugelassen. Zahlreiche Verstärkungen in der Defensive will Trainer Thomas Herbst für die Regionalliga daher nicht vornehmen. „Aber im Sturm haben wir Bedarf“, sagt der Trainer. teu

0 Kommentare

Neuester Kommentar