NACHRICHTEN   :  NACHRICHTEN  

SKI ALPIN

Riesch verzichtet auf WM-Start

Maria Riesch verzichtet auf einen WM- Start im heutigen Teamwettbewerb. Nach der Absage von Weltmeisterin Kathrin Hölzl und Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg für diesen Wettkampf fehlen der deutschen Mannschaft die drei besten Riesenslalom-Fahrerinnen. Nominiert wurden Lena Dürr, Veronika Staber und Veronique Hronek. Bei den Männern stehen Felix Neureuther, Fritz Dopfer und Stefan Luitz zur Verfügung. In jedem Team treten pro Runde je zwei Männer und Frauen im Parallel-Riesenslalom an. dpa

FUSSBALL

Marica vom Training ausgeschlossen

Der VfB Stuttgart hat Stürmer Ciprian Marica vom Mannschaftstraining ausgeschlossen. Der 25-jährige Rumäne wird auch nicht mehr zum Kader gehören. Marica habe seine persönlichen Interessen nicht denen der Mannschaft untergeordnet, sagte Manager Fredi Bobic. Maricas Sturmkollege Pawel Pogrebnjak fehlt wegen eines Rippenbruchs für zwei Spiele. Zudem hat der VfB beim Weltverband Fifa eine provisorische Spielberechtigung für Neuzugang Shinji Okazaki beantragt, dem sein bisheriger Klub die Freigabe verweigert.dpa

Ballack nicht mit nach Charkow

Michael Ballack wird nicht mit zum Europa-League-Hinspiel von Bayer Leverkusen bei Metalist Charkow reisen. Der 34 Jahre alte Nationalspieler fehlte am Dienstag wegen einer Reizung im linken Knie erneut im Training. dpa

Preise für EM-Tickets stehen fest

Die teuersten Tickets für die Europameisterschaft 2012 kosten 600 Euro, die billigsten 30 Euro. Das gab die Europäische Fußball-Union Uefa am Dienstag bekannt. dpa

HANDBALL

Füchse-Talent spielt für Dormagen

Fabian Böhm ist ab sofort für den DHC Rheinland spielberechtigt. Das 21 Jahre alte Spielmachertalent der Füchse Berlin soll beim insolventen Bundesliga-Letzten aus Dormagen bis zum Saisonende Spielpraxis sammeln. Tsp

RADSPORT

Ricco weiter im Krankenhaus

Riccardo Ricco muss im Krankenhaus in Baggiovara (Italien) weiter intensiv behandelt werden. Um Infektionen der Lunge und des Herzens zu vermeiden, bekomme der italienische Radprofi Antibiotika und Steroide verabreicht, schrieb die „Gazzetta dello Sport“. Ricco war in der vergangenen Woche mit drohendem Nierenversagen ins Krankenhaus gebracht worden. Vorausgegangen war ein offensichtlich fehlgeschlagener Versuch, sich Eigenblut per Tropf zuzuführen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben