NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

FUSSBALL

Hertha zieht Option

Zweitligist Hertha BSC hat ebenso wie bei Nationalspieler Arne Friedrich und Adrian Ramos auch bei Gojko Kacar Gebrauch von der Option auf eine Vertragsverlängerung gemacht. Zumindest Friedrich dürfte dennoch nicht mehr bei Hertha spielen. Das bisherige Gehalt des Innenverteidigers ist für den Klub zu teuer, daher dürfte Friedrich bei einem entsprechenden Angebot und einer hohen Ablöse wechseln. Tsp

Henry verlässt Barcelona

Thierry Henry verlässt den FC Barcelona. Henry, dessen Vertrag eigentlich noch ein Jahr läuft, war 2007 nach Barcelona gewechselt und hatte mit dem Verein sechs Titel gewonnen. In der vergangenen Saison erzielte der 32-Jährige nur vier Tore. dpa

Hodgson soll Liverpool trainieren

Die Berufung von Roy Hodgson als Trainer des FC Liverpool ist so gut wie perfekt. Laut Medienberichten erlaubte Hodgsons Klub Fulham dem Coach die Aufnahme von Vertragsverhandlungen mit den Liverpoolern, die sich von Rafael Benitez getrennt hatten. Hodgson führte Fulham zuletzt ins Finale der Europa League und warf dabei Juventus Turin, den VfL Wolfsburg und den Hamburger SV aus dem Rennen.dpa

Zentralstadion wird Red-Bull-Arena

Der Getränkekonzern Red Bull hat sich bis zum Jahr 2040 die Namensrechte am Leipziger Zentralstadion gesichert, der Spielstätte des Regionalligisten RB Leipzig. Das Stadion heißt von diesem Donnerstag an Red-Bull-Arena. dpa

RADSPORT

Armstrong: Letzter Start bei der Tour

Lance Armstrong will in diesem Jahr das letzte Mal die Tour de France fahren. „Das wird meine letzte Tour. Es war ein toller Ritt“, teilte der 38-Jährige via Twitter mit. Nach seinem Rücktritt war der siebenmalige Tour-Champion im vergangenen Jahr zurückgekehrt und wurde Tour-Dritter.dpa

HANDBALL

Schneider verlässt Füchse Berlin

Sebastian Schneider verlässt die Füchse Berlin und wechselt zum Ligakonkurrenten nach Lemgo. Der 25 Jahre alte Rückraumspieler kam im Sommer 2009 aus Flensburg nach Berlin und erzielte in 31 Spielen 51 Tore für die Füchse. Tsp

TENNIS

Muster verliert beim Comeback

Thomas Muster hat sein erstes Profimatch seit elf Jahren glatt verloren. Der 42-jährige unterlag dem Iren Conor Niland in Braunschweig mit 2:6, 1:6. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben