NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

DOPING

Jan Ullrich droht neues Verfahren

Der frühere Radprofi Jan Ullrich muss mit einem neuen Strafverfahren rechnen. Die Staatsanwaltschaft Hamburg prüfe, ob einer Beschwerde gegen die Einstellung des Ermittlungsverfahrens wegen Abgabe einer falschen eidesstattlichen Versicherung und wegen versuchten Betrugs stattgegeben wird, erklärte deren Sprecher. Er bestätigte, dass von Michael Lehner, dem Anwalt des Anti-Doping-Aktivisten Werner Franke eine „vorsorgliche Beschwerde“ eingegangen ist. Ullrich hatte gegen die Äußerung Frankes geklagt, dem mutmaßlichen Dopingarzt Eufemiano Fuentes mindestens 35 000 Euro gezahlt zu haben. „Nun kann doch nur logisch folgen, dass strafrechtliche Ermittlungen wegen falscher Versicherung an Eides statt eingeleitet werden“, hatte Franke nach der Abweisung der Klage gegen ihn erklärt. dpa

BASKETBALL

Zweite Niederlage für Deutschland

Die deutschen Basketballer haben beim Supercup in Bamberg auch ihr zweites Spiel verloren. Einen Tag nach dem 67:79 gegen Kroatien unterlag das Team von Bundestrainer Dirk Bauermann Litauen 67:78 (35:40) und hat zwei Wochen vor Beginn der Weltmeisterschaft in der Türkei noch einige Arbeit vor sich. Jan-Hendrik Jagla war mit 16 Punkten bester Werfer der Deutschen, die am Sonntag noch auf die Türkei treffen. dpa

TRIATHLON

Frodeno verpasst knapp den Sieg

Olympiasieger Jan Frodeno hat wie zuletzt in Hamburg und London auch bei der sechsten Station der World Championship in Kitzbühel den Sieg knapp verpasst. Der 28-Jährige belegte beim Erfolg des Außenseiters Stuart Hayes den dritten Rang. Frodeno hatte nach 1,5 Kilometern Schwimmen, 40 Kilometern Radfahren und zehn Kilometer Laufen 49 Sekunden Rückstand auf den Briten Hayes (1:52:32 Stunden). In der Weltrangliste behauptete Frodeno Platz eins. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben