NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

FUSSBALL

HSV-Fan aus Koma erwacht

Der beim Bremer Stadion-Unfall schwer verletzte Anhänger des Hamburger SV ist aus dem künstlichen Koma erwacht. Der 44-Jährige aus Neumünster war am vergangenen Samstag nach dem Nord-Duell zwischen Werder und dem HSV bei einem Gedränge im Gästeblock des Weserstadions gestürzt und hatte lebensgefährliche Verletzungen erlitten. dpa

TISCHTENNIS

Männer verpassen Finale

Die deutschen Männer haben beim World Team Cup in Dubai das Endspiel verpasst. Im Halbfinale unterlag das Team von Bundestrainer Jörg Roßkopf am Donnerstag Südkorea mit 1:3. Die Asiaten treffen im Finale am Freitag auf Topfavorit China. Die deutschen Frauen waren in Dubai im Viertelfinale an Japan gescheitert. dpa

RADSPORT

Tony Martin gewinnt WM-Bronze

Tony Martin aus Eschborn hat beim Zeitfahren der Straßen-WM in Australien wie im Vorjahr Bronze gewonnen. Der Schweizer Fabian Cancellara verteidigte seinen Titel und wurde als bisher erster Fahrer zum vierten Mal Weltmeister. dpa

TISCHTENNIS

Owtscharows B-Probe positiv

Auch die B-Probe des unter Dopingverdachts stehenden Nationalspielers Dimitrij Owtscharow ist positiv. Die Analyse hat das Ergebnis der A-Probe bestätigt. Bei einer Trainingskontrolle am 23. August war Clenbuterol in seinem Urin gefunden worden. Owtscharow beteuert weiterhin seine Unschuld. dpa

TENNIS

Becker in Bangkok im Viertelfinale

Benjamin Becker aus Mettlach ist beim ATP-Turnier in Bangkok eine Überraschung gelungen. Der 29-Jährige besiegte den an Nummer zwei gesetzten Spanier Fernando Verdasco 6:4, 6:4 und steht im Viertelfinale. Dort trifft er auf den Deggendorfer Daniel Brands. dpa

VOLLEYBALL

SCC verpflichtet Olympiasieger

Bundesligist SC Charlottenburg hat den US-Amerikaner Scott Touzinsky verpflichtet, der 2008 mit den USA Olympiasieger geworden ist. dpa

FORMEL 1

Urteil in Spionageaffäre

Die italienische Justiz hat einen Schlussstrich unter die Spionageaffäre um Ferrari und seinen ehemaligen Chef-Mechaniker Nigel Stepney gezogen. Ein Gericht verurteilte den Engländer wegen Sabotage zu einer Haftstrafe von 20 Monaten auf Bewährung und 600 Euro. Ferrari hatte Stepney vorgeworfen, Daten an McLaren weitergegeben zu haben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben