NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

OLYMPIA

Bayern ebnet Weg für München 2018

Bayerns Kabinett und die betroffenen Kommunen haben die Olympia-Bewerbung 2018 abgesegnet. Die Staatsregierung beschloss einen Olympia-Gesetzentwurf, nach dem die Spiele die öffentliche Hand bis zu 1,8 Milliarden Euro kosten sollen. Am selben Tag stimmten auch der Münchner Stadtrat und der Gemeinderat von Garmisch-Partenkirchen, wo es zu Protesten gekommen war, für das nun reduzierte Bewerbungskonzept. Das IOC entscheidet am 6. Juli 2011, wer die Spiele ausrichten wird. dpa

PFERDESPORT

Dressur-Gold für behinderte Deutsche

Das erste WM-Gold in der Para-Dressur hat die Deutsche Hannelore Brenner gewonnen. Die 47-Jährige setzte sich am Mittwoch bei den Weltmeisterschaften in Lexington/USA in der Behinderungsklasse III auf „Women of the World“ mit 72,400 Prozent vor der Dänin Annika Lykke Dalskov mit „Preussen Wind“ (71,067) und Sharon Jarvis (Australien) mit „Applewood Odorado“ (68,867) durch. dpa

FUSSBALL

Liverpool-Vorstand stimmt Verkauf zu

Der Vorstand des hoch verschuldeten FC Liverpool hat einem Kaufangebot des US-Unternehmens New England Sports Ventures (NESV) zugestimmt. NESV soll rund 300 Millionen Pfund (346 Millionen Euro) zahlen. Die Liga muss dem Kauf noch zustimmen, die bisherigen amerikanischen Eigner Tom Hicks und George Gillett wollen das Geschäft noch vor Gericht verhindern. dpa

BOXEN

Abraham kämpft um WM-Titel

Arthur Abraham kann erneut Profi-Weltmeister werden. Der WBC hat dem Kampf des Berliner Supermittelgewichtlers im Rahmen des Super-Six-Turniers gegen den Briten Carl Froch am 27. November in Helsinki WM-Status zugesprochen. dpa

DOPING

Frasers Sperre reduziert

Der Leichtathletik-Weltverband hat die Sperre der Sprint-Olympiasiegerin Shelly-Ann Fraser von zwei Jahren auf sechs Monate bis zum 7. Januar 2011 verkürzt. Die Jamaikanerin war im Mai positiv auf Oxycodon getestet worden, sie konnte jedoch glaubhaft machen, das verbotene Schmerzmittel gegen starke Zahnschmerzen genommen zu haben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar