NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

FUSSBALL

Luiz Gustavo zum FC Bayern

Dietmar Hopp rechnet mit einem Wechsel des Brasilianers Luiz Gustavo vom Bundesligisten Hoffenheim zum FC Bayern. „Es ist sonnenklar, dass Gustavo im Sommer zu den Bayern gehen wird. Es wäre unfair, ja geradezu unmoralisch, wenn wir ihm die Karriere verbauen würden“, sagte Hopp der „Rhein-Neckar-Zeitung“. Der Mittelfeldspieler hat noch einen Vertrag bis 2014. Hopp rechnet mit einer Ablöse von 15 Millionen Euro. Hopp würde den 23-Jährigen schon in der Winterpause ziehen lassen – „wenn wir gleichwertigen Ersatz“ bekämen, sagte der Mäzen. dpa

Magath: Neuer bleibt bis 2012

Im Kampf um Torhüter Manuel Neuer hat Felix Magath ein Machtwort gesprochen. „Bis 2012 bleibt Manuel definitiv“, sagte der Trainer des Bundesligisten Schalke 04 und trat damit den Spekulationen um einen Wechsel zu Bayern München im Sommer entgegen. „Sicher könnten wir ihn dann für viel Geld verkaufen. Aber gleichwertiger Ersatz wäre nicht zu bekommen“, sagte Magath, der Neuers 2012 auslaufenden Kontrakt gerne verlängern würde. dpa

Mijatovic: Zwei Spiele Sperre

Zweitligist Hertha BSC muss beim Rückrundenstart auf Kapitän Andre Mijatovic verzichten. Er hatte wegen einer Notbremse im Spiel beim FC Augsburg die Rote Karte gesehen. Das DFB-Sportgericht sperrte ihn für zwei Spiele. Teamkollege Roman Hubnik hatte die Gelb-Rote Karte gesehen. Die Augsburger Daniel Baier und Axel Bellinghausen, die ebenfalls Rot sahen, müssen sogar drei Spiele aussetzen. Tsp

Wettskandal: Bundesliga nicht dabei

Die Bundesliga ist vom Wettskandal offenbar nicht erfasst worden. Dies hat der noch nicht angeklagte Marijo C. am Montag vor dem Bochumer Landgericht erklärt. Das sei allerdings keine grundsätzliche Entscheidung der Wettmafia gewesen. „Wenn es sich ergeben hätte, wäre mit Sicherheit auch die erste Bundesliga dran gewesen“, sagte er. dpa

OLYMPIA

Bach kritisiert Münchens Kritiker

Thomas Bach hat die Kritiker der Münchner Bewerbung um die Olympischen Winterspiele 2018 angegriffen. „Hier muss die Mehrheit der Deutschen hinter diesen Spielen stehen“, sagte der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB): „Wir lassen uns das nicht von Einzelnen kaputtmachen.“ Insbesondere in Garmisch-Partenkirchen machen Bauern und Grundbesitzer gegen die Olympia-Pläne mobil. dpa

Bayerns Bauern gegen Olympia: Seite 3

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben