NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

VOLLEYBALL

Bundestrainer Lozano entlassen

Der Deutsche Volleyball-Verband trennt sich wegen der sportlichen Misere der Männer-Auswahl von Chefcoach Raúl Lozano. Nach dem EM-Debakel mit Platz 15 wird die Mannschaft bei dem Ausscheidungsturnier in Tourcoing für die anschließende Olympiaqualifikation Ende November von Junioren-Bundestrainer Stewart Bernard und Kotrainer Ralph Bergmann betreut werden.dpa

HANDBALL

Deutschland verliert erneut

Die deutsche Nationalmannschaft hat beim Supercup ihre zweite Niederlage kassiert. Zwei Tage nach dem 26:29 gegen Dänemark verlor das Team im zweiten Spiel unter Bundestrainer Martin Heuberger vor 7176 Zuschauern in Hannover gegen den WM-Vierten Schweden 22:25 (10:8). Im letzten Turnierspiel am Sonntag in Halle/Westfalen ist Turniersieger Spanien der Gegner. dpa

SCHWIMMEN

Thorpe enttäuscht beim Comeback

Ian Thorpe hat bei seinem Comeback nach fünf Jahren am zweiten Tag beim Kurzbahn-Weltcup in Singapur das Finale über 100 Meter Schmetterling verpasst. In enttäuschenden 54,09 Sekunden schied der fünfmalige Olympiasieger aus Australien bereits im Vorlauf aus und war insgesamt über zwei Sekunden langsamer als der Sieger Jason Dunford aus Kenia. dapd

TISCHTENNIS

Deutschland unterliegt im Halbfinale

Ohne ihren verletzten Star Timo Boll haben die deutschen Männer beim World Team Cup den Einzug ins Finale verpasst. In Magdeburg unterlag das Team von Bundestrainer Jörg Roßkopf vor rund 3000 Zuschauern den favorisierten Chinesen mit 1:3, nachdem am Tag zuvor ein 3:2-Erfolg gegen Hongkong gelungen war. Den einzigen Punkt für das deutsche Team holte Dimitri Owtscharow. dapd

GEWICHTHEBEN

Sieben Nationen ausgeschlossen

Die Weltmeisterschaften vom 5. bis 13. November in Paris finden ohne Athleten aus Bulgarien, Zypern, Katar, Südafrika, Oman, Sierra Leone und Sri Lanka statt. Das ist das Ergebnis eines verschärften Kampfes des Weltverbandes gegen Doping. Die sieben ausgeschlossenen Nationen hatten nur lückenhafte Angaben über die Aufenthaltsorte ihrer Athleten gemacht. dapd

EISHOCKEY

Eisbären in Straubing ohne Felski

Bevor die Deutsche Eishockey-Liga wegen des Deutschland-Cups eine einwöchige Pause einlegt, treten die Eisbären heute (19.05 Uhr, live bei Sky) bei den Straubing Tigers an. Mit einem Sieg gegen den Vorletzten könnten die Berliner den Rückstand auf Tabellenführer Mannheim bis auf drei Punkte verringern. Verzichten müssen sie dabei auf Sven Felski wegen einer fiebrigen Erkältung. jsc

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben