NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

FUSSBALL

Wolfsburg holt Tschechen Jiracek

Der VfL Wolfsburg hat den tschechischen Mittelfeldspieler Petr Jiracek verpflichtet. Der 25-Jährige kommt vom Tschechischen Meister Viktoria Pilsen zum VfL und erhält dort einen Viereinhalbjahresvertrag bis zum 30. Juni 2016. Für den EM-Teilnehmer Tschechien bestritt Jiracek bislang fünf A-Länderspiele. dpa

Spanische Klubs feuern Trainer

Die spanischen Erstligisten Atletico Madrid und FC Villarreal haben sich nach Pokal-Niederlagen von ihren Trainern getrennt. Atletico entließ Gregorio Manzano nach der 0:1-Blamage gegen Drittligist Albacete ebenso wie Villarreal Juan Carlos Garrido nach der 0:2-Schlappe gegen Drittligist CD Mirandes. Atletico hat noch keinen Nachfolger vorgestellt, wn Villarreal wird Amateurcoach Jose Molina zum Trainer der Profis befördert. sid

Dresden holt weiteren Fanbetreuer

Zweitligist Dynamo Dresden hat nach den jüngsten Ausschreitungen und dem DFB-Pokalausschluss einen zweiten Fanbetreuer eingestellt. Marek Lange soll demnach ab Januar 2012 neben dem Fanbeauftragten Jan Männig die Abteilung Fan- und Mitgliederbetreuung verstärken. Die Schaffung einer zweiten Vollzeitstelle hatte Dynamo-Geschäftsführer Volker Oppitz als Konsequenz nach den Krawallen beim DFB-Pokalspiel in Dortmund im Oktober angekündigt. dapd

Streit wechselt zu Aachen

Albert Streit hat nach seiner Vertragsauflösung mit Bundesligist FC Schalke 04 einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der 31Jahre alte Mittelfeldspieler unterschrieb einen Kontrakt bis zum Ende der Saison 2011/2012 beim abstiegsbedrohten Zweitligisten Alemannia Aachen. dpa

FC St. Pauli: Werfer stellt sich

Ein 20 Jahre alter Abiturient aus Hamburg ist der Werfer der Kassenrolle, die im Zweitligaspitzenspiel zwischen dem FC St. Pauli und Eintracht Frankfurt den Frankfurter Kapitän Pirmin Schwegler am Kopf getroffen hat. Der St.-Pauli-Anhänger stellte sich am Mittwoch in Begleitung seines Vaters auf der Geschäftsstelle der Hamburger. Der Täter erklärte, er habe nie die Absicht gehabt, jemanden zu treffen. Die Rolle habe sich eigentlich in der Luft abrollen sollen. dapd

BOBSPORT

Machata Deutscher Meister im Vierer

Weltmeister Manuel Machata hat seinen deutschen Meistertitel im Viererbob verteidigt. Der Gesamtweltcup-Sieger des Vorjahres setzte sich am bayerischen Königssee in einer Gesamtzeit von 1:40,23 Minuten knapp eine halbe Sekunde vor dem zweitplatzierten Oliver Harraß durch. Dritter wurde auf der WM-Bahn des vergangenen Winters Junioren-Weltmeister Maximilian Arndt mit 0,58 Sekunden Rückstand. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben