NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

RADSPORT

Dopingsünder Valverde darf starten

Dopingsünder Alejandro Valverde kehrt am 1. Januar nach 19-monatiger Sperre in den Radsport zurück. Der Spanier, der wieder für Movistar fährt, war im Mai 2010 wegen der Verstrickung in den Skandal um Dopingarzt Eufemiano Fuentes gesperrt worden. Dem 31-Jährigen war per DNA-Test nachgewiesen worden, dass ein bei der „Operación Puerto“ sichergestellter Blutbeutel von ihm stammt. dapd

FUSSBALL

Adriano nach Schuss entlastet

Der frühere brasilianische Nationalspieler Adriano trägt angeblich doch keine Schuld an einem versehentlich abgegebenen Pistolenschuss in seinem Auto. Eine Frau, die sich dabei an ihrer Hand verletzt hatte, widerrief ihre Aussage und gestand, dass sie selbst – und nicht Adriano – den Schuss abgefeuert habe. dapd

Wettskandal: Spuren in die Schweiz

Im Wett- und Manipulationsskandal des italienischen Fußballs führen neue Spuren in die Schweiz. Ermittlungen der Staatsanwaltschaft zufolge soll Ex-Nationalspieler Giuseppe Signori Gelder für seine Beihilfe zu den Spielabsprachen auf Schweizer Konten versteckt haben. sid

Profi von Pilsen positiv getestet

David Bystron vom tschechischen Erstligisten Viktoria Pilsen ist nach dem Champions-League-Spiel am 23. November gegen Bate Borrisow positiv auf Doping getestet worden. Welche Substanz bei dem Spieler von Schalkes kommenden Gegner in der Europa League gefunden wurde, blieb zunächst unklar. dapd

Haftstrafe für Ajax-Hooligan

Medienberichten zufolge hat die Fan-Attacke beim niederländischen Pokalspiel zwischen Ajax Amsterdam und dem AZ Alkmaar schwere Folgen für den Angreifer. Der 19-Jährige soll von einem Amsterdamer Gericht zu einer sechsmonatigen Gefängnisstrafe verurteilt worden sein. Die Begegnung vom 21. Dezember war abgebrochen worden, nachdem der Ajax-Hooligan auf den Platz gestürmt war und den Torhüter des AZ Alkmaar attackiert hatte. dapd

HANDBALL

HSV trennt sich von Trainer Carlén

Bundesligist HSV Hamburg trennt sich von Trainer Per Carlén. Der Schwede werde zum Jahresende von seinen Aufgaben entbunden, teilte der amtierende Meister am Donnerstag mit. Eine Entscheidung über einen Nachfolger sei noch nicht gefallen, hieß es. dpa

VOLLEYBALL

Volleys zu Hause gegen Rottenburg

Der Bundesligist BR Volleys trifft am heutigen Freitag in seinem letzten Saisonspiel in diesem Jahr zu Hause auf den TV Rottenburg (19.30 Uhr, Schmeling-Halle). Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar