NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

RALLYE

Zwei Tote bei Rennen in Frankreich

Mindestens zwei Menschen sind am Samstag in Südfrankreich getötet worden, als ein Auto bei einer Rallye in eine Zuschauergruppe raste. Weitere 17 Personen wurden nach Medienangaben verletzt. Unter den Verletzten seien auch einige Kinder. Das Fahrzeug, das bei der Rallye des Maures unterwegs war, sei zuvor in einer Kurve in der Nähe von Saint-Tropez von der Fahrbahn abgekommen. Am Unfallort waren mehrere Krankenwagen und Hubschrauber im Einsatz. dpa

FUSSBALL

DFB ermittelt gegen Essener Spieler

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat gegen drei Spieler des Regionalligisten Rot-Weiss Essen Ermittlungen wegen des Verdachts unerlaubter Wetten aufgenommen. Der Verband war nach eigenen Angaben vom Freitag von dem Klub darüber informiert worden, dass drei Spieler anlässlich des Heimspiels am 5. Mai gegen Borussia Dortmund II (Endstand 0:4) gegen ihren Verein gewettet haben. dpa

Skibbe trainiert Karabükspor

Michael Skibbe kehrt als Trainer in die Türkei zurück. Der 46-Jährige, der in der vergangenen Saison für wenige Wochen Hertha BSC trainiert hatte, unterschrieb für die kommenden zwei Spielzeiten bei Karabükspor. Dies teilte der türkische Erstligist auf seiner Homepage mit. dapd

Hallescher FC steigt auf

Nach 20-jähriger Abstinenz ist der Hallesche FC in den bezahlten Fußball zurückgekehrt. Dem HFC reichte im letzten Saisonspiel in der Regionalliga Nord ein 0:0 gegen RB Leipzig, da Verfolger Holstein Kiel beim VfL Wolfsburg II mit 1:4 verlor. Damit hat Halle zwei Punkte Vorsprung auf die Norddeutschen. dpa

TENNIS

Kerber verpasst Finale von Rom

Angelique Kerber hat das Halbfinale des WTA-Turniers in Rom verloren. Die Kielerin unterlag der Russin Maria Scharapowa 3:6, 4:6. Durch den Einzug ins Halbfinale schaffte Kerber zuvor aber den Sprung in die Top Ten der Weltrangliste. Scharapowa trifft im Endspiel am Sonntag auf Li Na aus China.dapd

HANDBALL

Thüringer HC wieder Meister

Titelverteidiger Thüringer HC ist wieder deutscher Handball-Meister der Frauen. In der Neuauflage des Vorjahresfinales gewann die Heimmannschaft am Samstag mit 28:26 (13:11) gegen den Buxtehuder SV und machte damit die 25:26-Niederlage aus dem Hinspiel wett. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben