NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

FUSSBALL

Kein weiterer Hertha-Einspruch

Hertha BSC hat sich endgültig mit dem Abstieg in die 2. Bundesliga abgefunden. Die Berliner verzichteten am Dienstag auf einen Einspruch vor dem DFB-Schiedsgericht gegen die Wertung des Relegations-Rückspiels bei Fortuna Düsseldorf (2:2). „Diese Entscheidung ist uns sicher nicht leicht gefallen“, sagte Hertha-Präsident Werner Gegenbauer, „allerdings mussten wir bei den nicht gegebenen Erfolgschancen abwägen, ob ein weiterführendes Verfahren Hertha gedient hätte. Dies ist aus unserer Sicht nicht der Fall.“ dpa

Auch Frankfurt legt Protest ein

Bundesliga-Aufsteiger Eintracht Frankfurt hat gegen einen Teilausschluss seiner Zuschauer Einspruch beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) eingereicht. Der DFB-Kontrollausschuss hatte vergangene Woche aufgrund des Verhaltens von Teilen der Frankfurter Fans bei den letzten drei Spielen in der abgelaufenen Zweitligasaison gefordert, der Eintracht neben einer Geldstrafe beim ersten Heimspiel der kommenden Saison nur den Verkauf von 20 000 Tickets statt der möglichen 51 000 zu gestatten. Zuvor hatten sich bereits Fortuna Düsseldorf, der Karlsruher SC, Dynamo Dresden, Bayern München und Jahn Regensburg gegen vom DFB verhängte Strafen gewehrt.dapd

Drogba-Wechsel offenbar perfekt

Der Wechsel von Didier Drogba zum chinesischen Erstligisten Schanghai Shenhua ist offenbar perfekt. Dessen Klubbesitzer Zhu Jun sagte, dass der Stürmer vom Champions-League-Sieger FC Chelsea definitiv in der kommenden Saison in der Chinese Super League spielen wird. Das berichtete am Dienstag die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Laut Zhu Jun will der Verein die offizielle Bekanntgabe des Wechsels dem 34-jährigen Ivorer Drogba und dessen Beratern überlassen. „Das ist nur eine kleine Sache. Sie können es bekanntgeben, wann sie wollen“, sagte Zhu Jun dem Internetportal „Sina Sports“. dapd

VOLLEYBALL

Olympia: Auftakt gegen Russland

TBV LEMGO]Die deutschen Männer treffen zum Auftakt der Olympischen Spiele von London am 29. Juli auf Mitfavorit Russland. Es folgen die Gruppenspiele gegen Titelverteidiger USA, Europameister Serbien, Tunesien und Weltmeister Brasilien. Diesen Spielplan veröffentlichte der Weltverband FIVB am Dienstag. Die vier Erstplatzierten der Gruppe qualifizieren sich fürs Viertelfinale. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben