NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

JUDO

Ole Bischof beendet Karriere

Ole Bischof hat seine Karriere offiziell beendet. Der 33-Jährige gewann olympisches Gold in Peking 2008 und die Silbermedaille in London in diesem Jahr. „Der Kreis hat sich für mich geschlossen. Ich trete vom Leistungssport zurück. Ich möchte ein neues Kapitel in meinem Leben aufschlagen“, sagte Bischof. Ab Oktober wird er für eine Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft arbeiten. „Ich bin dann erst einmal wieder Lehrling“, sagte der gelernte Volkswirtschaftler. Durch seine zweite Olympiamedaille in der Klasse bis 81 Kilogramm stieg Bischof zum erfolgreichsten deutschen Judoka neben Ex-Bundestrainer Frank Wieneke auf. dpa

FUSSBALL

DFB ermittelt gegen 1. FC Union

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) ermittelt gegen den 1. FC Union. Fans des Berliner Zweitligisten hatten im Derby gegen Hertha BSC ein Banner mit der Parole „Fick dich, DFB“ gezeigt. „Der DFB-Kontrollausschuss hat ein Ermittlungsverfahren gegen Union eingeleitet und den Verein zu einer zeitnahen Stellungnahme aufgefordert“, sagte DFB-Mediendirektor Ralf Köttker. Bereits in der vergangenen Saison war das Banner im Stadion an der Alten Försterei zu sehen gewesen. „Wer auf diese Weise dem Verein schadet, muss mit ernsthaften Konsequenzen rechnen“, sagte Unions Präsident Dirk Zingler. Der Klub hatte sich bereits in der vergangenen Woche von dem Plakat distanziert. Tsp

Köln prüft Klage gegen Pezzoni

Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln droht seinem ehemaligen Spieler Kevin Pezzoni mit rechtlichen Schritten. Die Rechtsabteilung des Vereins wird sich an den Anwalt Pezzonis wenden, teilte FC-Sprecher Gerd Koslowski mit. Der von Fans bedrohte Pezzoni hatte seinem Ex-Klub vorgeworfen, dass dieser ihn zu seiner Vertragsauflösung gedrängt habe. Köln bestreitet das. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben