NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

BIATHLON

Birnbacher siegt im Sprint

Andreas Birnbacher hat zum Auftakt des Weltcups in Hochfilzen seinen fünften Weltcupsieg gefeiert. Im Sprint über 10 Kilometer blieb der 31-Jährige ohne Schießfehler und verwies im Finale den Franzosen Martin Fourcade um 0,4 Sekunden auf Rang zwei. Dritter wurde der Slowene Jakov Fak. dpa

Deutsche Frauen ohne Spitzenplatz

Die deutschen Frauen haben beim Sprint von Hochfilzen die Podestplätze klar verpasst. Beim ersten Saisonsieg der Weißrussin Darja Domratschewa war Miriam Gössner als Neunte beste Deutsche. Platz zwei im Sprint sicherte sich die Finnin Kaisa Mäkäräinen vor Tora Berger aus Norwegen. dpa

SKI ALPIN

Höfl-Riesch wird Vierte

Nach Rang drei im Super-G rutschte Maria Höfl-Riesch in St. Moritz nach dem Slalom in der Super-Kombination auf Rang vier. Beim dritten Saisonsieg der Slowenin Tina Maze egalisierte Lena Dürr mit Rang sechs ihre persönliche Bestleistung im alpinen Weltcup. Zweite wurde Nicole Hosp aus Österreich vor ihrer Teamkollegin Kathrin Zettel. dpa

FUSSBALL

Totschlag: Weitere Verhaftung

Die niederländische Polizei hat einen vierten Jugendlichen wegen des Verdachts des Totschlags eines Linienrichters verhaftet. Es gehe um einen 16-Jährigen aus Amsterdam. Drei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren waren bereits zuvor verhaftet worden. Alle spielten im Jugendteam des Amsterdamer Klubs SV Nieuw Sloten. Sie werden verdächtigt, nach einem Spiel am Sonntag einen Linienrichter misshandelt zu haben. Der 41-Jährige erlag seinen Kopfverletzungen. dpa

Hannover: Stindl fällt lange aus

Mittelfeldspieler Lars Stindl vom Bundesligisten Hannover 96 fällt wegen einer Syndesmoseverletzung für mehrere Wochen aus. Der 24-Jährige muss operiert werden und wird dem Klub in diesem Jahr nicht mehr zur Verfügung stehen. dpa

EISHOCKEY

NHL: Lockout geht weiter

Die Hoffnungen auf ein Ende des Tarifstreites in der National Hockey League (NHL) haben sich zerschlagen. Nachdem 18 Spieler mit sechs Klubeignern am Dienstag und Mittwoch mehr als 20 Stunden in New York verhandelt haben, lehnte die Liga ein neues Vertragsangebot der Spielergewerkschaft NHLPA überraschend als nicht akzeptabel ab. Treffen beider Seiten sind vorerst nicht geplant. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar