NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

FUSSBALL

Nationalelf nicht gegen Brasilien

Die deutsche Nationalmannschaft wird am 14. August nicht wie gewünscht gegen Rekord-Weltmeister Brasilien spielen. Offenbar hat es Differenzen über Vermarktung und Spielort gegeben. Der WM-Gastgeber Brasilien vereinbarte nun für diesen Termin eine Partie in Basel gegen die Schweiz. dpa

Vermummte greifen Fürther Bus an

Mehrere Dutzend Vermummte haben in der Nacht zum Sonntag Fans des Bundesligisten Greuther Fürth an der Autobahnrastanlage Steigerwald in Mittelfranken mit Ästen und Bengalo-Feuern angegriffen. Die Attacke löste einen Großeinsatz der Polizei aus. Bei dem Überfall entstand ein Schaden von mindestens 30 000 Euro, verletzt wurde niemand. dpa

Afrika-Cup: Drogba scheitert erneut

Die Elfenbeinküste mit Didier Drogba ist überraschend im Viertelfinale des Afrika-Cups in Südafrika gescheitert. Der hohe Favorit unterlag in Rustenburg Nigeria mit 1:2 (0:1). Nigeria trifft nun am Mittwoch auf Mali. Als letztes Team folgte Burkina Faso durch ein 1:0 (0:0) nach Verlängerung gegen Togo ins Halbfinale und spielt nun gegen Ghana. Den entscheidenden Treffer erzielte der ehemalige Hamburger Jonathan Pitroipa in der 115. Minute. dpa

TENNIS

Lisicki unterliegt im Finale

Sabine Lisicki hat den Finalsieg beim Turnier in Pattaya (Thailand) knapp verpasst. Die Berlinerin verlor im Endspiel gegen die Russin Maria Kirilenko mit 7:5, 1:6, 6:7 (1:7) und muss weiter auf ihren vierten Titel warten. dpa

SKI NORDISCH

Teichmann und Angerer auf Rang drei

Axel Teichmann und Tobias Angerer haben am Sonntag beim Langlauf-Weltcup in Sotschi Platz drei im Team-Sprint belegt. Die Routiniers hatten bei dem Wettbewerb im klassischen Stil 20,5 Sekunden Rückstand auf die Russen Dimitri Japarow und Maxim Wylegschanin. dpa

EISHOCKEY

Köln verpflichtet Marco Sturm

Die Kölner Haie haben kurz vor Transferschluss den deutschen NHL-Spieler Marco Sturm bis 2014 unter Vertrag genommen. Der 34-jährige Stürmer, der 1006 Spiele in der nordamerikanischen Profiliga bestritt, zuletzt aber keinen neuen Vertrag mehr erhielt, wird die Kölner ab Mitte Februar verstärken. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben