NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

FUSSBALL

Blatter redet Manipulation klein

Fifa-Präsident Joseph Blatter hat die Ausmaße des jüngsten Wettskandals heruntergespielt. Nur ein sehr geringer Teil der Spiele weltweit sei manipuliert, sagte der Präsident des Weltverbandes. Blatter folgerte, dass angesichts von mehr als einer Million Spiele, die weltweit pro Jahr ausgetragen würden, rund 700 manipulierte Spiele nur einen Anteil von 0,04 Prozent ausmachten. dpa

Afrika-Cup: Mali auf Platz drei

Die malische Nationalmannschaft hat beim Afrika-Cup in Südafrika ihren dritten Platz aus dem Vorjahr wiederholt. Das Team aus dem krisengeschüttelten Land besiegte am Samstag Ghana mit 3:1 (1:0). Das Finale bestreiten am Sonntag Nigeria und Burkina Faso. dpa

DOPING

Radstar Cipollini war Fuentes-Kunde

Dem Radsport droht der nächste Dopingskandal. Nach Medienberichten soll auch der frühere italienische Sprintstar Mario Cipollini gedopt haben. Der Weltmeister von 2002 sei Kunde des spanischen Dopingarztes Eufemiano Fuentes gewesen, berichtete die „Gazzetta dello Sport“, er habe Blutkonserven, Epo, Anabolika und Hormone bekommen. dpa

TENNIS

Fedcup: Deutschland führt 2:0

Die deutschen Tennis-Frauen sind im Fed-Cup-Duell in Frankreich mit 2:0 in Führung gegangen. Sabine Lisicki gewann in Limoges das erste Einzel der Partie in der Weltgruppe II gegen Pauline Parmentier 7:5, 7:5. Anschließend setzte sich Julia Görges vor 3500 Zuschauern auf dem Sandplatz in der umgebauten Basketballhalle gegen Kristina Mladenovic 6:3, 7:6 (7:5) durch. dpa

Nadal erreicht Halbfinale in Chile

Rafael Nadal hat bei seinem ersten Turnier nach der langen Verletzungspause das Halbfinale erreicht. Der Spanier setzte sich in Viña del Mar gegen seinen Landsmann Daniel Gimeno-Traver mit 6:1, 6:4 durch. dpa

EISSCHNELLLAUF

Geisreiter Vierter über 5000 Meter

Mit deutschem 5000-Meter-Rekord ist Moritz Geisreiter in Inzell seine bisher beste Weltcup-Platzierung gelungen. Er verpasste als Vierter knapp den ersten Podestplatz seiner Karriere. Die Berlinerin Claudia Pechstein lief in Inzell im Massenstartrennen auf Rang zwölf. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar