NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

FUSSBALL

Fans wehren sich gegen NPD-Papier

Die Fanorganisation ProFans und die beiden thüringischen Klubs FC Carl Zeiss Jena und FC Rot-Weiß Erfurt wehren sich gegen ein Solidaritätsschreiben der rechtsextremen Partei NPD. „Dass sich die NPD an unseren Themen und Forderungen bedient, ist für uns absolut nicht hinnehmbar“, sagte Jakob Falk von ProFans. Der Unmut der Anhänger richtet sich gegen ein Schreiben der Thüringer NPD mit dem Titel „Sport frei! Politik raus dem Stadion“, in dem die Partei Bezug auf die Debatte zum DFL-Sicherheitspapier und lehnt unter anderem die Videoüberwachung im Stadion oder die Abschaffung von Stehplätzen ab. dpa

Uefa lehnt Schalkes Einspruch ab

Die Europäische Fußball-Union hat den Einspruch des FC Schalke 04 gegen die Wertung des 1:1 im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Galatasaray Istanbul abgelehnt. Der Bundesligist hatte wegen des umstrittenen Wechsels von Stürmer Didier Drogba aus China zum türkischen Spitzenklub protestiert. dpa

Geisterspiel Lazio gegen Stuttgart

Lazio Rom muss das Achtelfinal-Rückspiel in der Europa League am 14. März gegen den VfB Stuttgart im heimischen Stadio Olimpico ohne Zuschauer bestreiten. Mit dem Ausschluss der Fans für zwei Heimspiele ahndete die Uefa rassistische Ausfälle von Lazio-Fans. Zuletzt hatten Anhänger beim Zwischenrunden-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach den Faschistengruß gezeigt. Der Klub von Miroslav Klose war zuvor vom europäischen Verband mehrfach wegen des Verhaltens seiner Fans verwarnt worden. dpa

Gladbach verlängert nicht mit Hanke

Mike Hanke muss sich einen neuen Verein suchen. Bundesligist Borussia Mönchengladbach wird den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit seinem Stürmer nicht verlängern. Hanke spielt seit Januar 2011 in Gladbach und bestritt für die Borussia 66 Erstligaspiele, in denen er elf Treffer erzielte. dpa

MOTORSPORT

Sutil erhält Platz bei Force India

Adrian Sutil erhält das letzte freie Stammcockpit für die neue Formel-1-Saison. Das Force-India-Team habe sich für den 30-Jährigen entschieden, berichtete die Zeitschrift „Sport Bild“ in ihrer Online-Ausgabe. Sutils Manager Manfred Zimmermann wollte die Meldung jedoch zunächst nicht bestätigen. dpa

RINGEN

Protest: Russe gibt Medaille zurück

Aus Protest gegen das mögliche Olympia-Aus für Ringen gibt der Russe Sagid Murtasalijew seine Goldmedaille von den Spielen 2000 an das IOC zurück. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben