NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

OLYMPIA

Münchens Chancen für 2022 steigen Nach dem Scheitern einer Olympia-Kandidatur des möglichen Rivalen Graubünden ist eine erneute Münchner Bewerbung wieder wahrscheinlicher geworden. Die Konkurrenzsituation um die Winterspiele 2022 habe sich dadurch „erheblich entspannt“, sagte DOSB-Generalsekretär Michael Vesper am Sonntag. In Graubünden hatten am Sonntag fast 53 Prozent der Wähler Olympische Spiele in Davos und St. Moritz abgelehnt. dpa

BADMINTON

Schenk Zweite bei den German Open

Die WM-Dritte Juliane Schenk vom EBT Berlin hat in Mülheim zum dritten Mal das Endspiel der German Open verloren. Nach 39 Minuten unterlag die 30-Jährige der Weltmeisterin Wang Yihan aus China mit 14:21 und 13:21. dpa

TISCHTENNIS

Boll unterliegt überraschend

Rekord-Europameister Timo Boll hat unerwartet das Finale der deutschen Meisterschaft verloren. In Bamberg unterlag er Steffen Mengel von Bundesligist Frieckenhausen 3:4 (4:11, 11:7, 5:11, 11:7, 11:8, 12:14, 7:11) und verpasste seinen zehnten Einzeltitel. Bei den Frauen gewann erstmals Shan Xiaona vom FSV Kroppach. Sie wird in der nächsten Saison für den TTC Berlin Eastside spielen. dpa

BIATHLON

Lesser in Oslo auf Platz drei

Erik Lesser hat es beim Weltcup in Oslo als Dritter im Massenstart auf das Podest geschafft. Der Sieg ging an den Tschechen Ondrej Moravec, der sich über 15 Kilometer vor dem Franzosen Martin Fourcade durchsetzte. dpa

LEICHTATHLETIK

Suhr springt Hallen-Weltrekord

Olympiasiegerin Jennifer Suhr hat bei den Hallen-Meisterschaften der US-Leichtathleten in Albuquerque mit 5,02 Meter einen neuen Hallen-Weltrekord im Stabhochsprung aufgestellt. Sie verbesserte damit die alte Bestmarke der Russin Jelena Issinbajewa aus dem Vorjahr um einen Zentimeter. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar