NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

SCHWIMMEN

Biedermann verzichtet auf WM-Start

Paul Biedermann wird nicht bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Barcelona starten. Der Weltrekordler sagte wegen einer langen Trainingspause seine Teilnahme an der deutschen WM-Qualifikation in zwei Wochen ab. Damit verzichtet er auch auf die WM Ende Juli. „Leider hat ein verschleppter Infekt kein optimales Training in den letzten zwei Monaten zugelassen“, sagte der 26-Jährige. dpa

TENNIS

Haas im Achtelfinale ausgeschieden

Thomas Haas ist beim Turnier in Houston überraschend im Achtelfinale ausgeschieden. Der an Nummer zwei gesetzte 35-Jährige unterlag dem Litauer Ricardas Berankis glatt in zwei Sätzen mit 3:6, 3:6. Damit ist kein Deutscher mehr im Turnier. dpa

FUSSBALL

Dortmund muss auf Reus verzichten

Borussia Dortmund muss heute in der Bundesliga-Partie bei der SpVgg Greuther Fürth (15.30 Uhr) auf Nationalspieler Marco Reus verzichten. Der 23-Jährige reiste am Freitagabend wegen muskulärer Probleme nicht mit den Dortmunder nach Franken. Das teilte der BVB auf seiner Internetseite mit. dpa

Arschawin verlässt Arsenal

Der russische Nationalstürmer Andrej Arschawin steht beim FC Arsenal vor seinem Abschied zum Saisonende. „Ich denke nicht, dass er hierbleiben wird, denn er spielt zu wenig“, sagte Arsenals Trainer Arsène Wenger. Arschawin war 2009 für Arsenals damalige Rekordablöse von 17,5 Millionen Euro von Zenit St. Petersburg nach London gewechselt. dpa

BASKETBALL

Alba: Ohne Morley gegen den MBC

Die Basketballer von Alba Berlin kämpfen heute (19 Uhr, Halle am Ostbahnhof) gegen den Mitteldeutschen BC um eine gute Ausgangsposition in den Play-offs. Die fünftplatzierten Berliner müssen gegen das abstiegsbedrohte Team aus Weißenfels auf Forward Zach Morley verzichten, der weiterhin an einer Plantarsehnenentzündung leidet. Tsp

WASSERBALL

Andras Gyöngyösi trainiert Spandau

Der Ungar Andras Gyöngyösi wird zur kommenden Saison neuer Trainer von Rekordmeister Spandau 04. Der 45-Jährige löst den Serben Nebojsa Novoselac ab, der Anfang des Jahres das Nationaltraineramt von Hagen Stamm übernommen hat und nur noch bis Ende der Saison in Spandau bleibt. Gyöngyösi absolvierte als Spieler 240 Einsätze für Ungarn und war neun Jahre Profi in Italien. Spandaus Manager Peter Röhle will mit der Verpflichtung „signalisieren, dass wir in der nächsten Saison auch in der Champions League wieder angreifen möchten“. kw

0 Kommentare

Neuester Kommentar