NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

FUSSBALL

Messi kann gegen Bayern spielen

Lionel Messi hat seine Verletzung komplett auskuriert und kann im Champions- League-Halbfinale gegen den FC Bayern München für den FC Barcelona spielen. Wie die spanischen Zeitungen „Marca“ und „As“ berichteten, bekam der vierfache Weltfußballer nach Fitnesstests das Okay der Mediziner. dpa

Tumulte vor Dortmunds Kassen

Hans-Joachim Watzke hat nach den Tumulten in Dortmund Fehler beim Ticketverkauf für das Halbfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Real Madrid eingeräumt. „Wir haben den unfassbaren Ansturm unterschätzt“, sagte der Geschäftsführer der Borussia. Künftig werde der Verein bei solchen Spielen keinen freien Vorverkauf anbieten. Zuvor war es an Vorverkaufsstellen in Dortmund zu Ausschreitungen gekommen. Inzwischen sind alle 66 829 Karten vergriffen. dpa

Frauen mit lösbaren Aufgaben

Die deutsche Nationalmannschaft der Frauen hat lösbare Aufgaben in der Qualifikation für die WM 2015 in Kanada bekommen. Die Auswahl von Trainerin Silvia Neid trifft in der Gruppe 1 auf Russland, Irland, die Slowakei, Slowenien und Kroatien. Die Qualifikationsspiele finden zwischen September 2013 und September 2014 statt. dpa

DOPING

Medien: Armstrong viermal positiv

Der des Dopings überführte und geständige Lance Armstrong ist bei seinem ersten Tour-de-France-Sieg 1999 offenbar viermal positiv auf Kortikoide getestet worden. Das meldete die belgische Zeitung „Het Nieuwsblad“. Dopingkontrollen vom 4., 14., 15. und 21. Juli hätten Spuren des Hormons aufgewiesen. Armstrong hatte eine Salbe zur Behebung von Sitzbeschwerden für die geringen Kortikoidspuren verantwortlich gemacht. dpa

BASKETBALL

Ulms Bryant wertvollster Spieler

Der Ulmer Center John Bryant hat als Erster seinen Titel als wertvollster Spieler der Bundesliga verteidigt. Der US-Amerikaner setzte sich bei der Wahl eines Expertengremiums klar vor dem Bamberger Anton Gavel und Jared Jordan von den Baskets Bonn durch. Bryant kommt in dieser Saison bislang auf 16,4 Punkte und 10,1 Rebounds im Schnitt. dpa

TISCHTENNIS

Struse beendet Karriere

Rekordnationalspielerin Nicole Struse beendet nach 26 Jahren ihre Karriere. Die 41 Jahre alte frühere Europameisterin bestreitet am Sonntag beim Heimauftritt ihres Clubs Böblingen ihr letztes Spiel. Struse absolvierte 205 Länderspiele und war mit 15 Jahren in Berlin jüngste Deutsche Meisterin. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar