NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

FUSSBALL

Hurst: Torlinientechnik schon 1966

Sir Geoff Hurst, Schütze des Wembleytores 1966, begrüßt die Einführung der Torlinientechnik in England. „Wenn wir dieses System schon vor 50 Jahren gehabt hätten, hätte es sehr klar gezeigt, dass mein Schuss mindestens einen Fuß hinter der Linie war“, sagte der frühere Nationalspieler. Am Sonntag war das System beim Community Shield zum ersten Mal in England zum Einsatz gekommen. dpa

20 000 gucken Löw und Co.

Gut 20 000 Fans haben die deutsche Nationalmannschaft beim ersten Training in der WM-Saison begeistert gefeiert. Vor dem Testländerspiel gegen Paraguay am Mittwoch bat Bundestrainer Joachim Löw 18 Akteure seines Kaders zu einer öffentlichen Einheit im Mainzer Bundesligastadion. Der Dortmunder Ilkay Gündogan fehlte wegen Rückenproblemen, Marco Reus fehlte erkältet. dpa

Santa Cruz gegen Deutschland dabei

Ex-Bundesligaprofi Roque Santa Cruz führt das Aufgebot Paraguays für das Länderspiel gegen Deutschland am Mittwoch in Kaiserslautern an. Der frühere Stürmer des FC Bayern München ist der bekannteste Profi im 21-köpfigen Kader von Trainer Víctor Genes. dpa

Schwulenverband wird Trikotsponsor

Der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) wird Trikotsponsor von Türkiyemspor Berlin. Wie der LSVD mitteilte, werde der Verband Trikotsponsor der dritten Männermannschaft. „Unsere Spieler tragen mit großem Stolz das LSVD-Logo auf der Brust. Türkiyemspor möchte mit dem Logo ein gesellschaftliches Zeichen im sportlichen Alltag setzen“, sagte Mete Sener, 1. Vorsitzender von Türkiyemspor. dpa

FECHTEN

Florett-Team ohne Medaille

Europameister Deutschland hat bei der WM in Budapest im Viertelfinale gegen Frankreich 44:45 verloren. Damit bleiben der viermalige Einzel-Weltmeister Peter Joppich, Marius Braun, Sebastian Bachmann und Johann Gustinelli ohne Medaille und können im Bestfall Fünfte werden. Vor zwei Jahren hatte Deutschland in Catania WM-Bronze und 2012 in London Olympia-Bronze gewonnen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar