NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

FUSSBALL

Bremen verpflichtet di Santo

Werder Bremen hat den argentinischen Nationalstürmer Franco Matias di Santo verpflichtet. Der 24-Jährige kommt ablösefrei und erhält einen Dreijahresvertrag. Di Santo war zuletzt für den englischen Premier-League-Absteiger Wigan Athletic aktiv. In der abgelaufenen Saison schoss er in 35 Spielen fünf Tore. In England war er auch für den FC Chelsea und die Blackburn Rovers aktiv. dpa

Breno erhält Freigang

Der 2012 wegen schwerer Brandstiftung zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilte Breno wird nach Angaben seines Anwalts bereits am Montag zum Freigänger. Der Brasilianer dürfe von kommender Woche an vormittags bis abends das Gefängnis verlassen und einer Tätigkeit bei seinem früheren Verein Bayern München nachgehen. Dort soll er zur Resozialisierung im Büro Wolfgang Dremmlers, dem Leiter des Bayern-Jugendleistungszentrums, mitarbeiten. dpa

DOPING

Auch Rauball für Anti-Doping-Gesetz Nach DOSB-Ehrenpräsident Manfred von Richthofen hat auch der Fußball-Funktionär Reinhard Rauball ein Anti-Doping-Gesetz gefordert. „Ich bin der Auffassung, dass man jetzt ein Anti-Doping-Gesetz in Angriff nehmen sollte“, sagte er. DFB-Präsident Niersbach sieht das kritisch. „Wenn es ein solches Anti-Doping-Gesetz gäbe, würde sich die Frage stellen: Wie schnell kommt man zu einem Urteil? Wir brauchen die Sportgerichtsbarkeit und ihre schnellen Entscheidungen, um den Wettbewerb in Gang zu halten“, sagte Niersbach. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben