NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

FUSSBALL

Kießling will WM nicht ausschließen

Stefan Kießling will das Kapitel Nationalelf nicht endgültig beenden. „Sollte vor der WM Not am Mann sein und jemand auf die Idee kommen, ich könne helfen, dann bin ich der Letzte, der eine Mannschaft im Stich lässt“, erklärte der sechsmalige Nationalspieler. Allerdings geht Kießling davon aus, „dass ich nicht eingeladen werde, solange der Bundestrainer Joachim Löw heißt“. dpa

SHORTTRACK

Cho zwei Jahre gesperrt

Weil er die Schlittschuhe eines Rivalen unbrauchbar gemacht hatte, ist der ehemalige Weltmeister Simon Cho aus den USA für zwei Jahre gesperrt worden. Cho hatte erklärt, auf Anordnung seines Nationaltrainers Chun Jae Su bei der Team-WM 2011 die Schlittschuhkufe des Kanadiers Olivier Jean mit einem Kufenbiege-Apparat unbrauchbar gemacht zu haben. dpa

RUDERN

Deutschland-Achter auf Erfolgskurs

Der Deutschland-Achter hat bei der WM in Südkorea Kurs auf eine erfolgreiche Titelverteidigung genommen. Mit einem souveränen Sieg im Vorlauf zog die Crew um Schlagmann Kristof Wilke auf direktem Weg in das Finale ein. Der Olympiasieger kam eine 3/4-Bootslänge vor der Konkurrenz aus Polen und den Niederlanden ins Ziel. dpa

RADSPORT

Horner gewinnt 3. Vuelta-Etappe

Der Amerikaner Christopher Horner hat sich den Tagessieg auf der 3. Etappe der diesjährigen Spanien-Rundfahrt gesichert und damit die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Der 41 Jahre alte Radprofi vom Team RadioShack verwies die Spanier Alejandro Valverde (Movistar) und Joaquin Rodriguez (Katusha) auf die Ränge zwei und drei. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben