NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

FUSSBALL

Ingolstadt entlässt Trainer Kurz

Marco Kurz hat die 100-Tage-Frist beim FC Ingolstadt nicht überstanden. Der Tabellenletzte der Zweiten Liga beendete einen Tag nach dem 1:2 vor heimischer Kulisse gegen den FC St. Pauli die Zusammenarbeit mit dem 44-Jährigen. Man sah sich „zu dieser Maßnahme gezwungen, um schnell neue Impulse zu setzen“, sagte Sportvorstand Thomas Linke. Betreuen soll die Mannschaft vorerst Co-Trainer Michael Henke. dpa

Mancini übernimmt Galatasaray

Roberto Mancini ist neuer Trainer beim Türkischen Meister Galatasaray Istanbul. Mancini unterzeichnete bei dem Champions-League-Teilnehmer einen Dreijahresvertrag. Istanbul hatte sich erst jüngst von Fatih Terim getrennt, der seit August auch Trainer der türkischen Nationalmannschaft ist. Mancini war im Mai als Trainer von Manchester City beurlaubt worden.dpa

Hannovers Diouf fällt aus

Torjäger Mame Diouf von Bundesligist Hannover 96 muss erneut pausieren. Der Senegalese erlitt einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel. Der Stürmer fällt im nächsten Bundesligaspiel am Freitag gegen Hertha BSC aus. Diouf fehlt zudem beim ersten WM-Play-off-Spiel des Senegal am 12. Oktober gegen die Elfenbeinküste. dpa

TURNEN

Hambüchens guter WM-Auftakt

Fabian Hambüchen hat zum Auftakt der WM in Antwerpen seine Titelambitionen untermauert und greift dreimal nach den Medaillen. Am Reck liegt der 25 Jahre alte Ex-Weltmeister vor dem Finale auf Rang zwei. Im Mehrkampf kam Hambüchen trotz eines Patzers am Seitpferd auf 88,064 Punkte und rangiert bei Halbzeit auf dem sechsten Platz. Und auch am Boden wird Hambüchen in Finale stehen, im Zwischenklassement ist er Dritter an diesem Gerät (15,266). dpa

TENNIS

Petkovic schlägt Asarenka

Mit einem überraschenden Sieg über die Weltranglisten-Zweite Victoria Asarenka hat Andrea Petkovic beim Turnier in Peking die zweite Runde erreicht. Die Spielerin aus Darmstadt rang die Weißrussin mit 6:4, 2:6, 6:4 nieder. Petkovic trifft nun auf Swetlana Kusnezowa aus Russland.dpa

Haas scheitert in Peking

Thomas Haas ist beim Turnier in Peking in der ersten Runde gescheitert. Der 35-Jährige verlor gegen den Australier Lleyton Hewitt mit 6:7 (6:8), 3:6. Der Augsburger Philipp Kohlschreiber hatte sein Match zuvor für sich entschieden und gegen den Spanier Albert Montanes 7:5, 1:6, 7:6 (7:4) gewonnen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar