NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

LEICHTATHLETIK

Jeptoo gewinnt Chicago-Marathon

Rita Jeptoo hat als erste Kenianerin seit 2001 den Chicago-Marathon für sich entschieden. Die 32-Jährige lief beim in der Millionen-Metropole am Lake Michigan nach 2:19:57 Stunden ins Ziel und blieb als erste Frau in diesem Jahr unter 2:20 Stunden. Das Rennen in Chicago war das erste dieser Größenordnung in den USA seit Boston und stand im Zeichen starker Sicherheitsmaßnahmen. Mehr als 1000 Beamte von Polizei, FBI und Verfassungsschutz waren im Einsatz. dpa

RADSPORT

Sieg für Degenkolb in Tours

Sprinter John Degenkolb hat seine starke Saison mit dem Sieg bei der 107. Austragung des Herbstklassikers Paris – Tours gekrönt. Der 24 Jahre alte Kapitän des niederländischen Argos-Shimano-Rennstalls spurtete nach 235 Kilometern vor dem Dänen Michael Mörkov ins Ziel und sicherte sich als fünfter deutscher Radprofi den Sieg in Tours. Zuletzt hatte dort Erik Zabel 2005 gewonnen. dpa

TENNIS

Federer trennt sich von Trainer

Der frühere Weltranglistenerste Roger Federer hat die Zusammenarbeit mit seinem Trainer Paul Annacone nach dreieinhalb Jahren beendet. „Nach zahlreichen Gesprächen, die sich vor allem im letzten Trainingsblock häuften, hielten wir es für den besten Zeitpunkt und Weg für uns beide“, schrieb der Schweizer auf seiner Website. Die Entscheidung fiel kurz nachdem Federer in Schanghai gegen den Franzosen Gael Monfils verloren hatte und zum fünften Mal in dieser Saison vor dem Viertelfinale ausgeschieden war. dpa

MOTORRAD

Folger und Öttl in Top Ten

Wenigstens Jonas Folger und Philipp Öttl konnten sich nach deutschen Stürzen in Sepang vor den Augen des frisch operierten Stefan Bradl mit einem versöhnlichen Ende trösten. Die beiden Moto3-Piloten fuhren am Sonntag beim Großen Preis von Malaysia auf die Plätze acht und zehn. Sandro Cortese und Toni Finsterbusch ereilte am Wochenende hingegen das gleiche Los wie Bradl: Sie stürzten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben