NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

FUSSBALL

1. FC Union trennt sich von Betreuer

Der Zweitligist 1. FC Union hat sich von einem Betreuer einer Mädchen-Mannschaft getrennt, der vor einem halben Jahr, damals noch beim BFC Dynamo tätigt, ein Mädchen sexuell belästigt haben soll. „Unmittelbar nachdem wir von den Ermittlungen gegen den Betroffenen erfahren haben, haben wir ihn von seinen Aufgaben entbunden“, sagte Unions Sprecher Christian Arbeit. „Wir haben ihm ein Kontakt- und Geländeverbot erteilt.“ Dem 1. FC Union war der junge Mann bekannt. Seine Tochter hatte jahrlang in Mädchen-Mannschaften Unions gespielt. Tsp

Costa für Länderspiele nominiert

Das Debüt des Brasilianers Diego Costa für Spanien steht kurz bevor. Der Stürmer von Atletico Madrid wurde von Nationaltrainer Vicente Del Bosque für die Länderspiele in Guinea am 16. November und drei Tage später in Südafrika berufen. Nachdem Costa mitgeteilt hatte, für Spanien spielen zu wollen, kündigte der brasilianische Verband an, ein Verfahren zur Aberkennung seiner brasilianischen Staatsbürgerschaft einzuleiten. dpa

Diego fehlt Wolfsburg gegen den BVB

Bundesligist VfL Wolfsburg muss am Samstag im Heimspiel gegen Borussia Dortmund auf Diego verzichten. Der Brasilianer leidet an einem Muskelfaserriss im Bauchbereich. dpa

St. Pauli: Co-Trainer Vrabec bleibt

Roland Vrabec, Co-Trainer des Zweitligisten FC St. Pauli und Nachfolger von Michael Frontzeck, wird die Mannschaft bis zur Winterpause betreuen. dpa

OLYMPIA

2022: Oslo und Krakau bewerben sich

München sieht sich bei seinen Olympia-Ambitionen harter Konkurrenz ausgesetzt. Nach Almaty, Peking und Lemberg wollen sich auch Oslo und Krakau um die Ausrichtung der Winterspiele 2022 bewerben. Die Bewerbungsfrist läuft in einer Woche ab. dpa

TENNIS

Nadal bleibt die Nummer eins

Mit dem vorzeitigen Einzug ins Halbfinale der ATP-Finals in London hat sich Rafael Nadal den Spitzenplatz in der Weltrangliste bis zum Jahresende gesichert. Durch den Sieg gegen den Schweizer Stanislas Wawrinka hat sich der Spanier schon nach zwei Spielen als Erster fürs Halbfinale qualifiziert. Tsp

BASKETBALL

NBA: Schröder ein Spiel gesperrt

Nach vier Spielen in der NBA ist Dennis Schröder wegen unsportlichen Verhaltens für ein Spiel gesperrt worden. Der Aufbauspieler der Atlanta Hawks hatte seinen Gegenspieler von den Sacramento Kings in den Unterleib geschlagen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben