NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

EISHOCKEY

Vier deutsche Starter in Europa

Die neue Champions League startet im August 2014 mit mindestens vier deutschen Teams. Neben Meister Eisbären Berlin werden auf jeden Fall die Adler Mannheim, ERC Ingolstadt und Krefeld Pinguine in Europas neuer Klubmeisterschaft spielen. Dazu kommt noch der Vorrundensieger aus der Deutschen Eishockeyliga (DEL), falls er sich nicht aus dem Kreis der vier deutschen Gründungsmitglieder rekrutiert. Wie der Weltverband IIHF am Montag mitteilte, soll der erste europäischen Klub-Champion im Februar 2015 gekrönt werden. Die Auslosung der Gruppen erfolgt am 20. Dezember in Berlin. dpa

FUSSBALL

Ulbig erhöht Druck auf Dynamo

Sachsens Innenminister Markus Ulbig hat den Druck auf Dynamo Dresden erhöht. „Das, was Dynamo, der Verein, der Vorstand, macht, ist bemerkenswert, aber es ist nicht genug“, sagte der CDU-Politiker. Er forderte nach den erneuten Ausschreitungen der Dynamo-Anhänger am Freitag in Bielefeld, bei denen 17 Polizisten verletzt wurden, eine konsequente Verfolgung und Bestrafung der Verantwortlichen. dpa

Rousseff verurteilt Ausschreitungen

Nach den schweren Ausschreitungen am Wochenende hat Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff die Gewalt in den Stadien verurteilt. „Ein Land des Fußballs kann nicht mit der Gewalt in den Stadien leben“, schrieb sie. Bei Randalen zwischen Anhängern von Atlético Paranaense und Vasco da Gama zum Saisonabschluss waren am Sonntag mehrere Menschen verletzt worden.dpa

BASKETBALL

Bryant mit schwachem Comeback

Kobe Bryant hat bei seinem Comeback in der Profiliga NBA mit den Los Angeles Lakers eine Heimniederlage einstecken müssen. Die Kalifornier unterlagen den Toronto Raptors mit 94:106. Knapp acht Monate nach seinem Achillessehnenriss kam der 35-Jährige auf 28 Minuten Spielzeit und beendete sein Saisondebüt mit neun Punkten, acht Rebounds und acht Ballverlusten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben